Drei Wildunfälle im Werra-Meißner-Kreis

+

Am Freitagabend und Samstagmorgen kam es bei Hetzerode, Altefeld und Archfeld zu Unfällen, weil ein Hirsch und zwei Rehe die Fahrbahn kreuzten.

Hetzerode. Am Freitagabend gegen 17.40 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann aus Eschwege mit seinem PKW die L 3227 von Hetzerode kommend nach Bischofferode, als plötzlich ein Hirsch die Fahrbahn überquerte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1200 Euro am PKW. Der Hirsch lief nach dem Zusammenstoß unverletzt in den Wald.

Altefeld. Am Freitag gegen 23:20 Uhr befuhr ein 33-jähriger Mann aus Herleshausen die L 3247 aus Richtung Altefeld kommend in Richtung Herleshausen-Frauenborn. Zwischen der Einmündung K 18 und Frauenborn überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Reh. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß in den Wald. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Archfeld. Am Samstag gegen 5.50 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus Herleshausenmit seinem PKW die K 18, aus Richtung Archfeld kommend in Richtung Willershausen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro am PKW.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.