Drogensünder in Hessisch Lichtenau unterwegs

Für einen Autofahrer aus Hessisch Lichtenau endete gestern Nachmittag die Fahrt in der Retteröder Straße mit einem Drogentest.

Hessisch Lichtenau . Wie die Polizei berichtet, wurde der 41-Jährige gestern gegen 14.45 Uhr in der Retteröder Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten. Während der Kontrolle gab es Anhaltspunkte, dass der Mann unter dem Einfluss berauschender Mittel (Drogen) stehen könnte, was ein Drogenvortest bestätigte. Der 41-jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grebendorf: Großhäcksler fährt über von Unbekannten abgelegten Grenzstein

In Grebendorf kam es zu einer Sachbeschädigung an einer Großhäckselmaschine und Erntegut durch Unbekannte.
Grebendorf: Großhäcksler fährt über von Unbekannten abgelegten Grenzstein

Über 1000 Teilnehmer bei der Menschenkette in Hessisch Lichtenau 

Menschenkette für Toleranz schlängelte sich durch Hessisch Lichtenau
Über 1000 Teilnehmer bei der Menschenkette in Hessisch Lichtenau 

Tötungsdelikt in Bad Sooden-Allendorf: 55-Jähriger wird Opfer einer Gewalttat

In Bad Sooden-Allendorf wurde am Montag ein 55-Jähriger tot aufgefunden
Tötungsdelikt in Bad Sooden-Allendorf: 55-Jähriger wird Opfer einer Gewalttat

Kulturfabrik und Arbeitskreis veranstalten kulturellen Flashmob zum Open Flair

Kurz vor dem Open Flair Festival veranstaltet die Kulturfabrik in Kooperation mit dem Arbeitskreis Open Flair spontan noch eine weitere Veranstaltung. Unter dem Motto …
Kulturfabrik und Arbeitskreis veranstalten kulturellen Flashmob zum Open Flair

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.