Ehrenamts-Card Inhaber von Landkreis eingeladen

Ehrenamts Card, Eschwege Sparkasse 2016
+
Ehrenamts Card, Eschwege Sparkasse 2016

Der Landkreis dankte seinen Ehrenamts-Card Inhabern mit einer Veranstaltung bei der Sparkasse.

Werra-Meißner. Mit dem Wilhelm-Busch-Zitat "Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben" begrüßte Marc Semmel, Vorstandsmitglied der Sparkasse Werra-Meißner, als Gastgeber der Veranstaltung die Besitzer der Ehrenamts-Card. Er betonte: "Sie alle haben sich dieses Motto nicht zu eigen gemacht, und ich freue mich, Sie aus diesem Grund hier begrüßen zu dürfen."Semmel sieht das Ehrenamt als einen Teil der deutschen Erfolgsgeschichte an.

Seit 2007 Ehrenamts-Card

Die Ehrenamts-Card gibt es seit 2007, sie bekommen Menschen, die sich mindestens drei Jahre fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich engagieren. 298 Karten sind kreisweit bisher ausgegeben worden. "Mit dieser Einladung wollen wir unsere Wertschätzung für alle Ehrenamtler zeigen, die Politik möchte sich bedanken und die neuen Karteninhaber willkommen heißen", sagte Landrat Stefan Reuß.

Nach dem humorvollen Vortrag von Jürgen Beck über die Geschichte von Vereinen und Gaststätten im Werra-Meißner Kreis hatten sie Ehrenamtler die Möglichkeit sich am Buffet zu stärken und sich über ihre Arbeit auszutauschen.

Geehrt wurden Mitglieder von folgenden Vereinen:AWO-Kreisverband Werra-Meißner, BUND-Kreisverband Werra-Meißner, Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose, Deutsche ILCO, DLRG-Bezirk Werra-Meißner, Flüchtlingsgruppe "ZUFLUCHT", Eschweger Tafel, Ev. Kirchengemeinde Bischhausen, Förderverein Fußballfreunde Wichmannshausen, Förderer der Diakonie Eschwege-Land, Freundeskreis Eschwege, Geriatriezentrum Balzerborn, Geschichtsverein Eschwege, Heimatverein Albungen, Heimatverein Niederhone, Hessischer Fußballverband, Hospizdienst des FFD, IG Heldrastein, Freiwillige Feuerwehr Heldra, Kath. Kirchengemeinde Hessisch Lichtenau, Katzennothilfe Hessisch Lichtenau/ Großalmerode, Kirchengemeinde Meinhard-Frieda, Kreisstadt Eschwege, Fachstelle Bürgerhilfe, Kulturfördergemeinschaft Hessisch Lichtenau, Kulturforum Bad Sooden-Allendorf, Landfrauenverein Reichensachsen,  Meinhard Singers 1975, MGV Concordia Reichensachsen, Rheuma-Liga Hessen, Rundfunk Meißner, Seniorenforum Eschwege, Stadt Hessisch Lichtenau, SV Reichensachsen 1910, Tennisclub Meinhard, THW-Ortsverband Eschwege, TSV Wichmannshausen, Naturfreunde Hessisch Lichtenau sowie die VdK-Ortsvereine von Hessisch Lichtenau, Niederhone, Eschwege und Nesselröden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Zufall führte drei Geschwister aus Israel nach Wanfried
Markt Spiegel

Der Zufall führte drei Geschwister aus Israel nach Wanfried

Ruben, Rachel und Miriam Stern besuchten kürzlich gemeinsam mit ihren Freunden das Grab ihrer Ur-Ur-Großmutter auf dem Jüdischen Friedhof in Wanfried. Dass der Besuch …
Der Zufall führte drei Geschwister aus Israel nach Wanfried
In Eschwege kann man jetzt ohne Münzen einen Parkschein ziehen
Markt Spiegel

In Eschwege kann man jetzt ohne Münzen einen Parkschein ziehen

Ganz bequem per App kann man jetzt in Eschwege das Parkticket bezahlen.
In Eschwege kann man jetzt ohne Münzen einen Parkschein ziehen
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet
Markt Spiegel

Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Dier Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschließt die Erschließung eines neuen Baugebietes mit 30 Bauplätzen.
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet
Am Sonntag ist wieder Wurschtfest in Eschwege
Markt Spiegel

Am Sonntag ist wieder Wurschtfest in Eschwege

Am Sonntag geht es in Eschweges Innenstadt wieder um die Wurst und die geöffneten Geschäfte laden zum Bummeln ein.
Am Sonntag ist wieder Wurschtfest in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.