Einbrecher drangen in das Vereinsheim der SG FSA in Frieda ein

+

Das Vereinsheim des SG FSA in Frieda ist gestern von Einbrechern heimgesucht worden. Gestohlen wurde jedoch anscheinend nichts.

Frieda. Das Vereinsheim des SG FSA in der Leipziger Straße in Frieda ist gestern von Einbrechern heimgesucht worden. Sie drangen zwischen Mitternacht und 11 Uhr in das Gebäude ein, nachdem sie zuvor den Maschendrahtzaun überstiegen haben. Im Verkaufsraum des Sportlerheimes hebelten die Täter anschließend das Fenster auf und durchsuchten die Schränke. Anschließend hebelten sie eine weitere Zwischentür auf und durchsuchten die Schränke in den Kabinen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet, der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Zeugen gaben an, dass sie um kurz nach Mitternacht zwei oder drei Jugendliche gesehen haben, die vom Dorf aus in Richtung Bushaltestelle am Sportplatz gingen und möglicherweise als Zeugen in Betracht kommen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05651/9250 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Ein 74-Jähriger wurde bereits vor vier Wochen leblos in seinem Haus in Eschwege aufgefunden. Eine Obduktion warf Fragen auf. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Rund um Eschwege gibt es mehrere Wander- und Radwege. Die sind nun in einer neuen Wanderkarte gebündelt und mit Details versehen.
Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Seite für Seite falten: Wenn Bücher zur Dekoration werden

Sandra Kieler hat seit Mai ein besonderes Hobby: Sie faltet Bücher zu besonderen Deko-Objekten. Die sind nun auch in Eschwege auf Wunsch-Bestellung erhältlich.
Seite für Seite falten: Wenn Bücher zur Dekoration werden

Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Zwischen Langenhainer Weg und Höhenweg wird in Eschwege ein neues Wohngebiet entstehen, die Mehrheit der Stadtverordneten stimmte dafür.
Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.