Einbrecher treiben in Bad Sooden-Allendorf ihr Unwesen

Ein ehemaliges Hotel in der Konrad-Adenauer-Allee sowie die Rhenanusschule wurden Ziel von Einbrechern. Die Kriminalpolizei in Eschwege bittet um Zeugenhinweise.

Bad Sooden-Allendorf. Zum wiederholten Male drangen Unbekannte in der Konrad-Adenauer-Allee in Bad Sooden-Allendorf in ein ehemaliges Hotel ein. Die Unbekannten gelangten über eine Feuerleiter auf einen Balkon im 4. Obergeschoss, drückten die dortige Balkontür auf und gelangten so ins Gebäudeinnere, wo die Täter unter anderem einen Feuerlöscher entleerten. Die Täter richteten dabei insgesamt Sachschaden in Höhe von 250 Euro an. Entwendet wurde nichts. Festgestellt wurde die Tat am Montagnachmittag, gegen 14.20 Uhr.

Zwischen Freitag 7. Juni, 14.30 Uhr und dem Dienstag, 11. Juni, 09 Uhr sind Unbekannte auf das Gelände der Rhenanusschule am Huhngraben in Bad Sooden-Allendorf eingedrungen und haben auf dem Gelände eine Garage aufgebrochen. Die Täter entwendeten aus der Garage mehrere zum Teil motorisierte Gartengeräte der Firma Stihl, unter anderen Motorsensen, Heckenscheren, Freischneider sowie diverses Zubehör. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wird auf insgesamt 8000 Euro geschätzt. Der Sachschaden an der aufgebrochenen Garage wird mit 20 Euro beziffert.

Hinweise in beiden Fällen an die Kriminalpolizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Der Mann setzte sich am Bahnhof neben das Mädchen und streichelte sie über Bauch und Hüfte. Zudem gab er ihr eine Ohrfeige. Die Polizei nahm ihn fest.
34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.