Einbruch in Eschweger Juweliergeschäft

Unbekanntes Paar brach Vitrine eines Juweliers in der Marktstraße auf - Polizei sucht nach Hinweisen

Eschwege - Ein bisher unbekanntes Paar hat gestern gegen 21.50 Uhr die Vitrine eines Juwelier in der Marktstraße in Eschwege eingebrochen. Durch eine Zeugin wurde beobachtet wie das Paar die Scheibe einer kleinen Außenvitrine aufgebrochen hat. Die beiden Personen entfernten sich dann zu Fuß in Richtung Hospitalplatz.

Laut Aussage der Zeugin soll es sich um einen Mann und eine Frau gehandelt haben, die beide 30 bis 40 Jahre alt waren und beide mit einem olivfarbenen Parka bekleidet gewesen sein sollen. Der Mann soll zudem eine schwarze Sporthose mit einem weißen Streifen und blaue Schuhe mit einer weißen Sohle angehabt haben und etwa 180 Zentimeter groß gewesen sein sowie kurze Haare gehabt haben. Die Frau soll etwa 165 Zentimeter groß sein.

Bei dem Diebesgut handelt es sich überwiegend um Uhren im niederpreisigen Segment im Gesamtwert von etwa 4000 Euro.

Hinweise an die Eschweger Kripo unter 05651/925-0.

Rubriklistenbild: © Photographee.eu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Glyphosat-Ausstieg jetzt: Bürger demonstrieren in Eschwege

Gemeinsam mit dem BUND forderten Eschweger Bürger den Ausstieg bei der Verwendung des umstrittenen Pflanzengifts.
Glyphosat-Ausstieg jetzt: Bürger demonstrieren in Eschwege

Matthias-Kaufmann-Stiftung rettet seit 25 Jahren Leben

Matthias-Kaufmann-Stiftung feiert am Freitag Jubiläum
Matthias-Kaufmann-Stiftung rettet seit 25 Jahren Leben

Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr entfachte der Brand im Erdgeschoss des Gebäudes in Niederdünzebach und dehnte sich auf das gesamte Haus aus. Der Sachschaden wird …
Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Dank des Eigenengagements der Bürger, die sich zum Verein für Denkmalpflege zusammenschlossen steht das Gebäude im Ortskern schon wieder gut da.
Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.