Einbruch in Eschwege: Polizei überführte 30-Jährigen aus Sontra

Nach einem Einbruch in ein Gartenhaus "Am Höhgraben" in Eschwege hat die Polizei einen 30-Jährigen aus Sontra als Täter überführt.

Eschwege. Am vergangenen Wochenende ereignete sich "Am Höhgraben" in Eschwege ein Einbruch in ein Gartenhaus. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen ergab sich ein Verdacht gegen einen 30-Jährigen aus Sontra, der die Tat einräumte.

Er hatte die Gartenhaustür aufgehebelt und anschließend ein Stromaggregat, eine Kettensäge mit Tragebox sowie einen Streuwagen entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.300 Euro.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl in Weißenborn: Mit 92,3 Prozent Zustimmung ins Amt

Amtsinhaber Thomas Mäurer kann mit 92,3 Prozent Zustimmung in seine zweite Amtszeit gehen. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,5 Prozent.
Bürgermeisterwahl in Weißenborn: Mit 92,3 Prozent Zustimmung ins Amt

Sportinternat in BSA: Stadtverordnete stimmen für Budgetkürzung

Die Mehrheit der Stadtverordneten sprach sich für eine Budgetkürzung des Sportinternats aus, Bürgermeister Frank Hix bastelt nun an einen "Plan B".
Sportinternat in BSA: Stadtverordnete stimmen für Budgetkürzung

Meinhard will 2017 Ferienspiele anbieten

Der Meinharder Gemeindevorstand prüft, ob es eine Möglichkeit gibt, 2017 Ferienspiele in der Gemeinde anzubieten. Das soll auch die Eltern entlasten.
Meinhard will 2017 Ferienspiele anbieten

OTZ und Stadt laden zum Wandertag in Hessisch Lichtenau ein

Am Sonntag, den 9. April, findet rund um Hessisch Lichtenau der gemeinsame Wandertag des Orthopädisches Zentrums (OTZ) und der Stadt Hessisch Lichtenau statt.
OTZ und Stadt laden zum Wandertag in Hessisch Lichtenau ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.