Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in die Schule und den Kindergarten in Fürstenhagen eingebrochen

Fürstenhagen. Im Hessisch Lichtenauer Ortsteil Fürstenhagen waren sowohl die Schule, als auch die Kindertagesstätte An den Mühlwiesen in der Nacht von Montag auf Dienstag das Ziel von unbekannten Einbrechern. Im Zeitraum zwischen 21 Uhr und 6.30 Uhr drangen Einbrecher in das Schulgebäude in der Schulstraße ein und brachen dort dann gewaltsam mehrere Türen u.a. zum Hausmeisterbüro und Sekretariat auf.

Die Unbekannten suchten offenbar gezielt nach Bargeld, denn andere Wertgegenstände aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik blieben nahezu unangetastet. Ob und wie viel Bargeldgeld die Täter erbeutet haben, ist nicht genau bekannt.

Durch die aufgebrochenen Türen richteten die unbekannten Täter aber zumindest Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro an.

Mit nahezu identischer Vorgehensweise waren Einbrecher unweit der Schule auch im Kindergarten "Forellenfänger" zu Gange.

Im Zeitraum von 19 Uhr bis 7.15 Uhr drangen die Täter ebenfalls zunächst in das Kindergartengebäude ein und durchsuchten dann im Inneren mehrere Spinde und Gruppenräume, vermutlich ebenfalls auf der Suche nach Bargeld. Zudem brachen die Täter gewaltsam die Bürotür zur Kindergartenleitung auf.

Bargeld wurde von den Tätern jedoch nicht vorgefunden. Auch hier entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

In beiden Fällen nimmt die Polizei in Eschwege Hinweise unter Tel. 05651/925-0 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Todesfall geklärt: 74-jähriger Eschweger starb nicht durch Gewaltdelikt

Die Staatsanwaltschaft Kassel und die Polizeidirektion Werra-Meißner geben gemeinsam die Erkenntnisse im Falle des 74-jährigen Toten bekannt. Im Oktober wurde …
Todesfall geklärt: 74-jähriger Eschweger starb nicht durch Gewaltdelikt

Autofahrer war mit 3,6 Promille in Eschwege unterwegs

Der 61-Jährige wurde durch die Polizei in der Nähe des Bahnhofs in Eschwege angehalten. Er war offensichtlich stark alkoholisiert.
Autofahrer war mit 3,6 Promille in Eschwege unterwegs

Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Mit einer zusätzlichen Infotafel wollen Teilnehmer des Seminars zur Geschichte der Deutschen Kolonialschule Witzenhausen auf die umstrittenen Lehren des Gründers der …
Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Jugenddorf Hoher Meißner heizt ab sofort mit einer Pelletheizung

Die Anlage der Pelletheizung soll im Jugenddorf Hoher Meißner pro Jahr etwa 50 Tonnen Co2 einsparen.
Jugenddorf Hoher Meißner heizt ab sofort mit einer Pelletheizung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.