Einbrüche in Poststellen: Polizei kann einen Täter festnehmen

Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Mehrer Einbrüche auf Poststellen wurden verübt - ein Täter konnte gefasst werden.

Werra-Meißner. Am vergangenen Sonntag, den 28. Juni wurde um 3.15 Uhr ein Pkw Seat im Bereich Witzenhausen durch eine Polizeistreife der örtlichen Polizeistation angehalten und kontrolliert. Dabei wurden im Fahrzeug mehrere Werkzeuge (u.a. Winkelschleifer, Kreuzhacke, Kuhfuß) aufgefunden, die in Kombination mit aufgefundenen Handschuhen und Sturmmasken offensichtlich für Straftaten (Einbrüche) genutzt wurden.

Da zu diesem Zeitpunkt jedoch keine Straftat angezeigt oder bekannt war, musste man die beiden amtsbekannten Fahrzeuginsassen wieder entlassen. Bei den Fahrzeuginsassen handelte es sich um einen 44-Jährigen aus dem Landkreis Göttingen, sowie einen 27-Jährigen aus Witzenhausen.

Im Nachhinein wurden dann jedoch zwei Einbrüche in Poststellen im Werra-Meißner-Kreis angezeigt. Dabei handelt es sich um die Poststelle in Bad Sooden-Allendorf, wo ungefähr 60 Euro entwendet wurden sowie die Poststelle in Witzenhausen, bei der circa 350 Euro erbeutet wurden.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass das Duo auch für Einbrüche in die Poststellen in Göttingen sowie in Hann. Münden verantwortlich ist. Des Weiteren wird geprüft, ob die beiden Tatverdächtigen für weitere Taten infrage kommen.

So wurde in der Nacht vom 27. auf den 28. Juni noch ein Einbruch in den REWE-Getränkemarkt mit Poststelle in Reinhardshagen-Veckerhagen verübt. Während der 44-Jährige in Haft sitzt, ist der 27-Jährige aus Witzenhausen derzeit unbekannten Aufenthalts.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall bei Bad Sooden-Allendorf: 10.000 Euro Schaden

Ein Überholmanöver auf der B 27 führte zu einem erheblichen  Sachschaden, glücklicherweise gab es keine Verletzen.
Verkehrsunfall bei Bad Sooden-Allendorf: 10.000 Euro Schaden

Mit einem Rapsong gegen den Schmerz singen

Mehio Almhyo ist 16 und Flüchtling. Seine Geschwister können ihn nicht besuchen, über seinen Schmerz hat er jetzt einen Rapsong verfasst
Mit einem Rapsong gegen den Schmerz singen

Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Ferienspiele kann es in diesem Jahr nicht geben, dafür packt der Landkreis Unterhaltung in Kisten.
Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Die Studentenschaft fordert seit Jahren die Fabarius-Büste zu entfernen, doch die Uni Kassel hält daran fest, um über den Kolonialismus aufzuklären
Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.