Eine gute Idee: Flaschenpfand für das Tierheim sammeln

Stefan Hartung
+
Stefan Hartung

Gut für die Umwelt und für die Tiere im Tierheim- Stefan Hartung sammelt Pfandflaschen beim Gassigehen.

Eschwege. Geht oder fährt man durch unsere Landschaft, fällt es immer wieder auf, wie viel Müll achtlos weggeworfen wird. Verpackungen, Flaschen, Papier und auch andere Abfälle werden von unseren Mitbürgern einfach in die Landschaft entsorgt. Geärgert hat sich sicherlich schon fest jeder darüber, aber was haben wir getan? Manchmal sind es die kleinen Dinge, die sich im Endeffekt doch summieren.

Gassigehen Plus

Stefan Hartung geht mit seinen beiden Hunden Rocky und Cody regelmäßig rund um seinen Wohnort Netra spazieren. Bei diesen Runden findet er auch immer wieder Müll, aber auch Pfandflaschen, die er dann beim Spaziergang einsammelt. Nach ein paar Tagen gibt er die Flaschen dann ab und so kommen bei jeder Lieferung zwischen 20 und 30 Euro zusammen. „Es liegt einfach viel in der Landschaft herum, das hat mich schon immer geärgert“, berichtet er von seiner Motivation. Schon seit 2017 sammelt er bei seinen Gassirunden Pfandflaschen.

Seit 2017 sammelt der Tierfreund

2018 hat er rund 160 Flaschen gesammelt. Außerdem hat er auch beim Fußballschauen im Freundeskreis und bei seinen Arbeitskollegen Pfand gesammelt und um Unterstützung gebeten, so dass im vergangenen Jahr insgesamt 160 Euro zusammen gekommen sind, die er dem Tierheim Eschwege gespendet hat. Diese Woche konnte er sogar eine noch größere Spende übergeben. Seine „Sammelleidenschaft“ hat die stolze Summe von 214,09 Euro ergeben, die das Tierheim Eschwege gut gebrauchen kann.

„Mit kleinen Dingen etwas bewegen"

„Für mich ist die Idee wichtig, dass man auch mit kleinen Dingen etwas bewegen kann“, sagt Stefan Hartung und wünscht sich, dass viele andere Tierfreunde seine Idee aufgreifen und so etwas für Tiere und Umwelt tun. Auf diese Weise wird nicht nur unsere schöne Landschaft von viel Müll befreit, es wird auch noch eine gute Sache im Sinne des Tierwohls unterstützt. Eine wirklich doppelt gute Idee und ein Beispiel für persönliches Engagement.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Werra-Meißner-Kreis sucht Gastfamilien für Schüleraustausch

Einer internationalen Schülerin oder einem Schüler ein zweites Zuhause auf Zeit bieten und dabei selbst eine neue Kultur entdecken – das ist gelebte Weltoffenheit und …
Werra-Meißner-Kreis sucht Gastfamilien für Schüleraustausch

Monsters of Liedermaching kommen nach Hessisch Lichtenau

Ab sofort kann man sich Tickets für die Monsters of Liedermaching in Hessisch Lichtenau besorgen
Monsters of Liedermaching kommen nach Hessisch Lichtenau

Kneippsche Wassertretstellen - hier gehen Füße gern baden

Im Sommer gehen Füße gern mal baden – Es gibt über 25 Wassertretstellen im Werra-Meißner-Kreis
Kneippsche Wassertretstellen - hier gehen Füße gern baden

Bundespolizei feierte in Eschwege mit 130 Gästen

Die Bundespolizei in Eschwege veranstaltete ihren traditionellen Gästeabend. Dabei tauschten sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Vereinen aus.
Bundespolizei feierte in Eschwege mit 130 Gästen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.