Einsatz in luftiger Höhe beim Tag der offenen Feuerwache in Witzenhausen

Tag der offenen Feuerwache
1 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
2 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
3 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
4 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
5 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
6 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
7 von 26
Tag der offenen Feuerwache
Tag der offenen Feuerwache
8 von 26
Tag der offenen Feuerwache

Einsätze in luftiger Höhe und unwegsamen Gelände gehörten beim Fachdienst Absturzsicherung zum Alltag. Bei Tag der offenen Wache zeigten die speziell ausgebildeten Feuerwehrleute, wie sie im Notfall Hilfe leisten.

Witzenhausen. Ein Fallschirmspringer hat sich bei seinem Landungsversuch in einem Baum verheddert und hängt hilflos in der Luft. Für Dirk Zentis, Christian Telle, Fiona Sonnenberg, Christiane Piegholdt und Ulla Schneider heißt es nun Ausrücken. Die fünf gehörten zum Fachdienst Absturzsicherung der Freiwilligen Feuerwehr Witzenhausen und sind in Fällen wie diesen ein eingespieltes Team.

Während Fiona Sonnenberg und Christiane Piegholdt eine Art „Riesenzwille” in Position bringen, um das Rettungsseil zu den verunglückten Fallschirmspringer hinaufzuschießen, bereitet sich Retter Christian Telle darauf vor, mit einer Steighilfe zu dem Opfer in der Baumkrone hinaufzusteigen. Gruppenführer Dirk Zentis koordiniert den Einsatz. Einige Minuten nach dem Eintreffen des Fachdienstes Absturzsicherung ist Retter Telle in luftiger Höhe zu dem Verunglückten gelangt und kann ihn aus seiner misslichen Lage befreien und sicher nach unten bringen, wo sich Sanitäterin Ulla Schneider um den verletzten kümmert. Einsatz erfolgreich abgeschlossen.

Wie die Feuerwehrleute des Fachdienstes Absturzsicherung Hand in Hand auch in unwegsamen Gelände arbeiten und im Notfall Hilfe leisten, zeigten sie am vergangenen Samstag beim Tag der offenen Feuerwache in der Stützpunktwache der Freiwilligen Feuerwehr Witzenhausen.

Nach vier Jahren Pause hatte die Stützpunktfeuerwehr wieder zu einem „Tag der offenen Feuerwache eingeladen. In und um die Fahrzeughalle am Eschenbornrasen erwartete die kleinen und großen Besucher ein abwechslungsreiches Programm, dass vor allem bei kleinen Feuerwehrfans für große Augen sorgte. Einmal im Feuerwehrauto sitzen oder im Rauchzelt miterleben, wie es ist sich als Feuerwehrmann durch dichte Rauchwolken durchkämpfen zu müssen – das waren nur zwei der Attraktionen, die die Witzenhäuser Feuerwehr zusammen mit befreundeten Rettungsorganisationen wie dem DRK, dem THW und benachbarten Feuerwehren für den Tag der offen Tür auf die Beine gestellt hatte. So zeigten schon die jüngsten Feuerwehrleute, die Sechs- bis Zehnjährigen, die in der Kinderfeuerwehr aktiv sind, in einer Übung wie die Großen, wie eine Wasserleitung im Einsatzfall gelegt wird.

Ein weiterer Höhepunkt, des Festes, das trotz einiger Regenschauer zahlreiche Besucher auf das Feuerwehrgelände lockte, war die Ernennung von Rolland Desmeure und Bruno Becheras zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr: Seit 45 Jahren pflegen die Witzenhäuser nämlich eine Partnerschaft mit der Feuerwehr von St. Vallier in Frankreich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gläser statt Becher: Cocktailparty der ASH in diesem Jahr mit Cocktailgläsern

Von Einweg zu Mehrweg, das ist die Devise in diesem Jahr zur Cocktailparty der ASH. Die hat nämlich Cocktailgläser angeschafft. Auch die Trinkhalme sind nicht mehr aus …
Gläser statt Becher: Cocktailparty der ASH in diesem Jahr mit Cocktailgläsern

Mitglieder der Feuerwehr und Rettungsdienste in Sontra erhalten Freikarten für das Freibad

Als Anerkennung und Würdigung der Leistung von Mitgliedern der Feuerwehr und anderer Rettungsdienste erhalten diese kostenlose Zehnerkarten für das Freibad in Sontra.
Mitglieder der Feuerwehr und Rettungsdienste in Sontra erhalten Freikarten für das Freibad

Kirmesburschen- und Mädels Leinetal feiern zehnjähriges Bestehen

Aus einer Bierlaune heraus entstand im Oktober 2009 die Idee, in Friedland die Kirmes wiederzubeleben. Kurze Zeit später war der Verein „Kirmesburschen und Mädels …
Kirmesburschen- und Mädels Leinetal feiern zehnjähriges Bestehen

Polizei verteilt Smileys an Autofahrer

Mit einer bislang einmaligen Aktion appellierte die Polizei am Mittwoch an Autofahrer, besonders auf die "schwächeren" Verkehrsteilnehmer Rücksicht zu nehmen. Wer sich …
Polizei verteilt Smileys an Autofahrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.