Auf der B27 bei Eltmannshausen: 23-Jähriger zieht nach einem Streit die Waffe

Die Beteiligten waren auf der B27 unterwegs, als ein Streit eskalierte und der 23-Jährige aus Elmshorn die Waffe zog.

Eschwege - Gestern Mittag, um 12.06 Uhr, wurde der Eschweger Polizei mitgeteilt, dass es zu einer Bedrohung mit einer Waffe auf dem Tankstellengelände in Eltmannshausen gekommen wäre. Die Eschweger Polizei und die Beamten aus Sontra fahndeten daraufhin nach dem entsprechenden Pkw, der dann in Sontra-Breitau angehalten werden konnte. Die Waffe stellte sich als Schreckschusswaffe heraus, ein kleiner Waffenschein war vorhanden.

Vorausgegangen war eine „Auseinandersetzung" im Straßenverkehr zwischen einem 23-Jährigen aus Elmshorn und einem 35-Jährigen aus Northeim. Beide waren mit ihren Pkws von Bad Sooden-Allendorf kommend auf der B 27 unterwegs. Dabei fuhr der 35-Jährige dem 23-Jährigen kurz vor Eltmannshausen sehr dicht auf, worauf dieser den anderen Pkw bewusst ausbremste.

Anschließend hielten beide an der Tankstelle an, wo es zu einem „Wortgefecht" kam. Hier soll der 35-Jährige zu dem 23-Jährigen gesagt haben, dass er ihm den Kopf abhacke, worauf dieser die Schreckschusswaffe zog und den 35-jährigen zum Gehen aufforderte.

Es folgen nun zwei Strafanzeigen, da sich beide Parteien gegenseitig der Nötigung und Bedrohung beschuldigen.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Foto lia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Daniela K. aus Eschwege wird vermisst

Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort der 27-Jährigen.
Daniela K. aus Eschwege wird vermisst

Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Die Jüngsten sollen gesunde Ernährung lernen und wo die Lebensmittel herkommen
Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Das Fleisch-Sommelierpaar aus dem Kreis

Sie verbindet nicht nur die Liebe für Fleisch
Das Fleisch-Sommelierpaar aus dem Kreis

Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Am gestrigen Mittag sind mehrere Personen Opfer von Taschendiebstählen geworden. Alle Taten ereigneten sich kurz hintereinander und im gleichen Bereich in Eschweger …
Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.