Mit engagierter JAV gelingt die Ausbildung besser

+
Foto: MEV

Werra-Meißner-Kreis. Auszubildende und junge Beschäftigte wählen jetzt ihre Interessenvertretungen

Werra-Meißner-Kreis. Bis Ende November wählen Auszubildende und jugendliche Beschäftigte der Betriebe im Landkreis ihre Interessenvertreter. DGB-Kreisvorsitzender Adam Tomcuk beschreibt die Besonderheiten dieser Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV): "Die JAV kümmert sich in einem Betrieb exklusiv um die Ausbildung und vertritt die Auszubildenden gegenüber dem Arbeitgeber. Die erfolgreiche Ausbildung ist wichtig für die Zukunft unserer jungen Menschen. Darum brauchen sie eine gute betriebliche Interessenvertretung." Tomcuk schätzt, dass in rund 20 Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis JAV-Wahlen stattfinden.

Eine JAV schreitet ein, sollte der Ausbildungsbetrieb Gesetze oder Tarifverträge nicht einhalten, beispielsweise wenn die Ausbildungsvergütung nicht bezahlt wird oder der Berufsschulbesuch verweigert wird. Sie unterstützt die Auszubildenden auch bei Problemen oder Konflikten. Immer öfter engagiert sich eine JAV für die Übernahme nach der Ausbildung. DGB-Jugendbildungsreferentin Klaudia-Paulina Sokolowska: "Ausbildung und anschließende Beschäftigung gehören zusammen. So nehmen Arbeitgeber und Azubi die Ausbildungszeit ernst und konzentrieren sich voll und ganz auf das, was gelernt werden muss."

Das Engagement einer JAV führt zu zufriedeneren Auszubildenden. Sokolowska verweist auf die jährliche repräsentative Umfrage der DGB-Jugend: "Auszubildende bewerten ihre Ausbildung erheblich besser, wenn es im Betrieb eine JAV gibt." Dies habe auch der letzte hessische Ausbildungsreport belegt.

Eine JAV wird gewählt, wenn es in einem Betrieb mindestens fünf Auszubildende unter 25 Jahren oder Beschäftigte unter 18 Jahren gibt. Die Anzahl der JAV-Mitglieder wächst mit der Zahl der Wahlberechtigten. Sie sind zwei Jahre im Amt und werden für ihre Tätigkeit von der Arbeit freigestellt. Die JAV hat ähnliche, aber nicht so weit reichende Aufgaben und Mitbestimmungsrechte wie der Betriebsrat und muss eng mit diesem zusammenarbeiten. In diesem Herbst werden nur die Interessenvertretungen in der privaten Wirtschaft gewählt, im Öffentlichen Dienst finden die nächsten JAV-Wahlen im Frühjahr 2016 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der B 400 in der Gemarkung Herleshausen wegen Unfall mit Sattelzug

Ein Sattelzug ist im Bereich der „Unhäuser Höhe“ auf schneeglatter Fahrbahn verunglückt. Zur Bergung wurde die B 400 voll gesperrt.
Vollsperrung der B 400 in der Gemarkung Herleshausen wegen Unfall mit Sattelzug

Ampel auf B7 bei Hessisch Lichtenau noch bis Freitag defekt

Schwerer Unfall auf Kreuzung: Ampel war defekt, Frau missachtete Vorfahrt
Ampel auf B7 bei Hessisch Lichtenau noch bis Freitag defekt

Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Der ehemalige Geschäftsführer der Gesundheitsholding kommt an seine Wirkungsstätte zurück und folgt im Amt auf Dr. Claudia Fremder.
Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.