Enkeltrick: Angebliche Nichte wollte Geld für Eigentumswohnung

Wahl-Waldhessin Hanne Müller soll angeblich 52.000 Euro gewonnen haben – nun droht der Rentnerin eine hohe Strafe. Foto: Archiv / nh
+
Wahl-Waldhessin Hanne Müller soll angeblich 52.000 Euro gewonnen haben – nun droht der Rentnerin eine hohe Strafe. Foto: Archiv / nh

In Witzenhausen wurde ein weiterer Fall des Enkeltricks angewendet.

Witznehausen.Am gestrigen Nachmittag erhielt eine 93-jährige Frau aus Witzenhausen einen Anruf von einer Frau, die angab, die Nichte zu sein. In dem Gespräch ging es um den Kauf einer Eigentumswohnung in Kassel und man wolle sich deshalb Geld leihen. Auf Nachfrage wieviel Geld man benötige, wurde kein konkreter Betrag genannt, lediglich geantwortet "viel Geld". Als die 93-jährige darauf antworte, nicht viel Geld zu haben, wurde das Gespräch seitens der Anruferin beendet.

Die Anruferin soll eine "jüngere Stimme" gehabt und akzentfrei deutsch gesprochen haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Wohnhausbrand in Heldra: Einsatzkräfte sind vor Ort

Wie die Polizei mitteilt, ist es heute Mittag zu einem Brand eines Wohnhauses in Heldra gekommen.
Wohnhausbrand in Heldra: Einsatzkräfte sind vor Ort

Für Klosterbräute und Klosterbrüder

Eschweger Klosterbrauerei geht mit jungem, frischem und modernem Konzept einen Schritt in die Zukunft.
Für Klosterbräute und Klosterbrüder

Bauboom in Hessisch Lichtenau

In Hessisch Lichtenau gibt es auf dem Roten Land einen Bauboomcc
Bauboom in Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.