Entdecken und Experimentieren am Sonntag auf der MINT-Messe in Witzenhausen

+
(V.li.) Henry Thiele, Geschäftsführer der DEULA GmbH, Martin Wassermann und Christiane Braun, Kompetenzzentrum HeRo, Gerd Semmler, Vorsitzender MINT im Werra-Meißner-Kreis e. V., Daniel Herz, Bürgermeister der Stadt Witzenhausen.

Sie gehört zu den Top-Veranstaltungen im Werra-Meißner-Kreis: Die Messe „Technik zum Anfassen“. Zum achten Mal öffnen sich die Messetore der DEULA GmbH und LLH HeRo.

Witzenhausen - Zusammen mit der Pro Witzenhausen GmbH unterstützen sie den Verein „MINT im Werra-Meißner-Kreis e. V.“, der die Messe organisiert. „Die verfügbaren Flächen sind ausgebucht“, freut sich Gerd Semmler, Vorstand des MINT-Vereins. „Der ungebrochen gute Zuspruch der sechzig Aussteller zeigt, dass wir mit unserem Messe-Konzept weiterhin auf dem richtigen Weg sind.“ Die Schirmherrschaft über die Messe hat Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, übernommen.

Am Sonntag, 22. September, bietet die Messe „Technik zum Anfassen“ von 11 bis 17 Uhr Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Faszinierende Einblicke in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, Unterhaltsame Phänomene, die für Staunen sorgen und vor allem zum Ausprobieren einladen.

Entdecken, Experimentieren und Konstruieren

Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern können Kinder, Jugendliche und Erwachsene 5-Minuten-Motore löten, elektronische Schaltungen zusammenbauen, in die spannende Welt der Automatisierungstechnik einsteigen, Messübungen durchführen und Mikroskopieren, einen interaktiven, autonomen und programmierbaren NAO-Roboter kennenlernen. Mit Experimenten und der Darstellung naturwissenschaftlicher Phänomene präsentieren Kindertagesstätten den jüngsten Besuchern und den Eltern ihre MINT-Aktivitäten.

Mit WAVE künstliche Intelligenz verstehen

Nach ersten erfolgreichen Auftritten auf der IdeenExpo und beim Tag der offenen Tür des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) tourt WAVE nun durch Deutschland. Von August bis November macht die interaktive Ausstellung an neun Orten halt – unter anderem in Witzenhausen auf der Messe „Technik zum Anfassen“. Wer im wahrsten Wortsinne begreifen will, wie KI funktioniert, wo sie heute überall schon angewandt wird und welches Zukunftspotenzial in dieser Technologie steckt, für die oder den hat WAVE ein spannendes Angebot.

Fast 60 Aussteller - Ausbildungsbetriebe, Verbände, Vereine, aber auch allgemein- und berufsbildende Schulen, Hochschulen und Universitäten – informieren über ein breites Spektrum verschiedener kaufmännischer und gewerblich-technischer Berufe und Studienfachrichtungen. Jugendliche können auf der Messe mit zukünftigen Arbeitgebern und Ausbildern in Kontakt treten und haben die Möglichkeit, kostenlos Bewerbungsfotos (digital) vor Ort machen zu lassen.

Für Batteriesammler heißt es wieder „aufgepasst“! An der Energietankstelle gilt „Volle Power gegen leere Akkus“. Gegen mindestens fünf defekte Akkus oder leere Batterien können Besucher Energie in Form eines leckeren Energieriegels tanken. Spannend ist auch die Roadshow im ARCD Fahrsimulator: Wie entsteht Ablenkung im Straßenverkehr und welche Folgen ergeben sich daraus? Gleichzeitig werden in anschaulicher Weise Strategien zur Vermeidung und Minimierung von Risiken vermittelt. Besucher und Besucherinnen erhalten zum ersten Mal auf der Messe Einblicke in das Handwerk des Bierbrauens. Fabio Schinkel, Brauer und Mälzer der Schinkel’s Brauerei, öffnet nicht nur die Tore für die Besichtigung der neuen Räumlichkeiten, sondern braut auch einen Versuchssud in einer 35L-Anlage. Um den Traumberuf in greifbare Nähe zu bringen, setzt zudem ein Profi-Fotoshooting Schülerinnen und Schüler optimal in Szene (angemessene Bekleidung). Die kostenlosen Bewerbungsfotos werden per E-Mail zugesandt.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.