Ab sofort können auch Altkleider "Am Breitenberg" entsorgt werden

+
Freuen sich über das neue Angebot an der Entsorgungsanlage „Am Breitenberg“: Umweltdezernent Dr. Rainer Wallmann und Umwelt- und Energieberaterin Gabriele Maxisch.

Zwei Altkleidercontainer stehen nun auch auf der Mülldeponie in Weidenhausen bereit.

Werra-Meißner - Zukünftig können auf der Entsorgungsanlage „Am Breitenberg“ in Weidenhausen auch Altkleider entsorgt werden. Denn ab sofort gibt es hier eine Station, in der Kleidung sowie Schuhe abgegeben werden können. „Das ist ein wichtiges Thema im Sinne von Abfallverwertung und Umweltschutz“, machte Umweltdezernent Dr. Rainer Wallmann bei der Vorstellung der neuen Instition deutlich, die er zusammen mit Umwelt- und Energieberaterin Gabriele Maxisch vorstellte. An erster Stelle stehe jedoch die Abfallvermeidung. „Bei der Bekleidung wird viel zu viel gekauft – auch Dinge, die man vielleicht nicht benötigt“, sagte Maxisch, die auch auf die Möglichkeit von Flohmärkten oder Second-Hand-Läden verwies, wo man gute gebrauchte Kleidung erwerben kann. Auch die Reparatur von Hemd, Hose, Schuhen und Co sei sinnvoll. „Das passiert allerdings viel zu selten. Lieber wird zur neuen Ware gegriffen, weil diese verhältnismäßig günstig gekauft werden kann“, weiß die Umweltberaterin des Kreises. Doch Dinge, die für einen selbst keine Verwendung mehr finden, gefallen vielleicht jemand anderem – die Altkleidercontainer oder aber auch das Gebrauchtwarenzentrum in Eschwege und Witzenhausen sind gute Abgabestellen, damit Kleidung im Umlauf bleiben kann. „Die Hälfte der Sachen geht tatsächlich in den Wiedergebrauch, unter anderem auch nach Osteuropa oder Afrika. Aus 40 Prozent wird Industrieware wie Putzlappen hergestellt und 10 Prozent werden verbrannt, das heißt, hieraus wird Wärme gewonnen. Am besten ist es natürlich, wenn man Abfall vermeidet“, so Maxisch abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stefan Reuß wird mit 84 Prozent Zustimmung gewählt

84 Prozent der Wähler stimmten mit „Ja" für eine dritte Amtszeit von Stefan Reuß.
Stefan Reuß wird mit 84 Prozent Zustimmung gewählt

Bildergalerie: 10. Wurschtfest in Eschwege

Die „Ahle Wurscht" lockte wieder tausende Besucher am Sonntag in die Innenstadt von Eschwege.
Bildergalerie: 10. Wurschtfest in Eschwege

Stadtwerke Witzenhausen erhält Zertifikat

40 Prozent der Netzbetreiber haben das Zertifikat zum „Technischen Sicherheitsmanagement". Die Stadtwerke Witzenhausen gehören nun dazu.
Stadtwerke Witzenhausen erhält Zertifikat

Richtfest am Neubau beim Senioren- und Therapiezentrum Helsa

In Helsa wurde am Neubau gegenüber des Senioren- und Therapiezentrum Helsa  Richtfest gefeiert
Richtfest am Neubau beim Senioren- und Therapiezentrum Helsa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.