Erntefest in Bad Sooden-Allendorf wird zur blau-roten Sause

+
Die Ehrendamen waren eine Augenweide.

Bad Sooden-Allendorf feierte das 158. Erntedank-und Heimatfest.

Bad Sooden-Allendorf. Überall wo man in der vergangenen Woche hinsah, begegneten einem die Farben Blau und Rot. Die Kur- und Badestadt präsentierte sich auch in diesem Jahr wieder von seiner besten Seite zum 158. Erntedank-und Heimatfest. Gäste aus Nah und Fern waren gekommen um mit den Badestädtern fünf Tage lang zu feiern. "Wir sind stolz auf dieses Fest und freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Freunde ihren Weg hierher gefunden haben", betonte auch Bürgermeister Frank Hix in seiner Rede zur Festeröffnung auf dem historischen Marktplatz. Freuen konnten sich die Organisatoren trotz Regen so auch in diesem Jahr über eine rege Anteilnahme. Festausschussvorsitzender Stefan Lauer blickte in seiner Rede auf den Wert des Festes wenn es um die Integration von Flüchtlingen oder anderen Gästen aus fernen Länder geht. "Die Arbeit während des Festes und auch das Benefizspiel zwischen einer Weltauswahl und dem Team BSA hat gezeigt wie sehr die Freude die Sprachbarrieren überwinden kann", so Lauer. Weiter ging es dann am Sonntag mit dem Kirchgang am frühen Morgen und dem traditionellen Festumzug durch die Straßen der Altstadt. Besonders freuen durfte sich Organist Walter Prill. Er wurde durch die Pfarrer der Gemeinde und den Kirchenvorstand für sein jahrelanges  Engagement im Chor und als Orgelspieler geehrt. Im Gegensatz zum Vorjahr könnte man sich zudem über mehr als genug Sonnenschein freuen.

Bunter Festumzug

Knapp 80 Gruppen hatten sich dann zum Festumzug angemeldet und präsentierten die verschiedensten Motto-Wagen, bevor auf dem Festplatz zum ersten Mal das traditionelle Triolett getanzt wurde.  "Trotz Regen können wir auch in diesem Jahr nur ein mehr als positives Fazit unseres Festes ziehen", schloss Lauer am Montag beim Festfrühstück. Ein würdevolles Ende nahm das Fest am Dienstag mit dem Seniorennachmittag und der Übertragung dessen und der Aktionen auf dem Festplatz, im hr-fernsehen. Am Abend schloss das Fest mit einem spektakulären Höhenfeuerwerk. Nun werden in der Badestadt schon wieder die Tage bis zum nächsten Erntefest gezählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Am Samstag, gegen 1.45 Uhr, wurde im Stadtgebiet Eschwege ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Weihnachtsmarkt in Eschwege soll am dritten Adventswochenende stattfinden

Am dritten Adventswochenende wird es auf dem Eschweger Marktplatz von 13 bis 18 Uhr einen Weihnachtsmarkt geben.
Weihnachtsmarkt in Eschwege soll am dritten Adventswochenende stattfinden

Wolfgang Fischer bekam das Bundesverdienstkreuz am Bande

In Neu Eichenberg bekam jetzt Wolfgang Fischer das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Wolfgang Fischer bekam das Bundesverdienstkreuz am Bande

Jugendliche sind gefragt: Skateranlage in Reichensachsen soll neu gestaltet werden

Vorschläge für eine Neugestaltung der Skateranlage in Reichensachsen können im Rathaus abgegeben werden.
Jugendliche sind gefragt: Skateranlage in Reichensachsen soll neu gestaltet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.