Die ersten Maien stehen zum Eschweger Johannisfest

Als Trostpflaster für Johannisfest-Fans gibt es geschmückte Riesen-Maien.
+
Als Trostpflaster für Johannisfest-Fans gibt es geschmückte Riesen-Maien.

Drei Riesen-Maien hat der Baubetriebshof in der Eschweger Innenstadt aufgestellt.

Eschwege. Ein Hauch von Johannisfest weht durch die Stadt, denn der Baubetriebshof hat Maien geholt und auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, am Leimtor-Kreises und vor der Stadthalle aufgestellt. Zwar fallen die öffentlichen Feierlichkeiten aus, aber trotzdem kann man für den privaten Hausschmuck Maien abholen. An 10 Stellen hat der Bauhof Depots mit etwa 1.800 Birkenzweigen angelegt, Eichenlaub gibt es dieses Jahr nicht. Die Depots befinden sich:

- Am Plan

- Vor der Dünzebacher Torturmhalle

- An der Ecke Brückenstraße und Bremer Straße

- Forstgasse Ecke Stad

- In der Marktstraße am Rathaus

- Am Lohgerberbrunnen am Stad

- Vor dem Baubetriebshof

- Wallgasse Ecke Töpfergasse

- Mauerstraße Ecke Blauer Steinweg

- An der Humboldtschule

Heute und morgen werden die Maien verteilt. An den Depots können die Birkenzweige am 30. Juni wieder abgelegt werden, von dort werden sie abgeholt und entsorgt.

Am fehlenden Birken-Schmuck kann es also dieses Jahr nicht liegen, wenn keine Johannisfeststimmung aufkommen sollte. Johannisfest muss eben „ganz anders" gefeiert werden. 

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.