Eschwege: 13-jähriges Mädchen tritt und schlägt 8-Jährigen

In der Nähe eines Reitplatzes in Eschwege soll das 13-jährige Mädchen den Jungen geschlagen haben. Auch soll sie ihn mehrfach ins Wasser geschubst haben.

Eschwege - Am Montagnachmittag kam es im Bereich des Hospitalbrunnens in Eschwege in der Nähe eines Reitplatzes zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Kindern. Ein 8-jähriger Junge aus Eschwege soll dabei von einem ebenfalls aus Eschwege stammenden 13 Jahre alten Mädchen getreten und geschlagen worden sein.

Das 13-jährige Mädchen, in deren Beisein sich offenbar noch ein weiteres Mädchen und ein Junge befanden, soll zudem von dem 8-jährigen Geld verlangt, sein Handy genommen und den Akku herausgenommen und ihm vor die Füße geworfen haben. Außerdem soll der Junge von dem 13-jährigen Mädchen mehrfach in kniehohes Wasser geschubst worden sein. Die Eltern des 8-Jährigen haben bezüglich dieses Vorfalles Anzeige bei der Polizei erstattet. Derzeit laufen die Ermittlungen unter anderem wegen Körperverletzung.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Um nachzuweisen, dass man zu einem Haushalt oder einer  Familie gehört, sollte man immer seinen Ausweis mit sich führen
In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Möhnfelder stehen am Meißner kurz vor der Blüte

Von einem Besuch rät der zuständige Geo-Naturpark wegen möglicher Infektionen ab
Möhnfelder stehen am Meißner kurz vor der Blüte

Wildecker Herzbube in Weender Krankenhaus Göttingen behandelt

Nach OP:,Herzbube' Wolfgang Schwalm aus Weißenborn bei Eschwege wird bald wieder singen können
Wildecker Herzbube in Weender Krankenhaus Göttingen behandelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.