Eschweger Schüler punkten auf dem Technik-Sektor

+
(V.li) Wirtschaftsförderer und NIWE-Coordinator, Wolfgang Conrad und die Physiklehrerin Rita Weber freuen sich, den Schülerinnen und Schülern die NIWE-Teilnahmeurkunden überreichen zu können.

Schüler der Brüder-Grimm-Schule aus Eschwege erhalten Technik Zertifikate von der NIWE.

Eschwege. „Nicht knicken, die müsst ihr für eure Bewerbungen sicher noch sehr oft kopieren“, rät Wolfgang Conrad, Wirtschaftsförderer der Stadt Eschwege und NIWE (Netzwerk Initiative Wirtschaft Eschwege) Coordinator, den 19 Schülerinnen und Schülern der Klasse 9 des Realschulzweiges der Brüder- Grimm-Schule (BGS) bei der Übergabe der NIWE-Urkunden. Sie bescheinigen den Schülern die Teilnahme am Automatisierungslehrgang, den die NIWE zusammen mit der Schule durchführt. In einem

Wahlpflichtkurs mit MecLab

Wahlpflichtkurs haben sich die Jugendlichen mit dem Lernsystem MecLab (mechanisches Labor) beschäftigt und unter anderem Steuerungen mit Hilfe von Computerprogrammen programmiert. „Deutschland droht der Nachwuchsmangel für Berufe aus Technik und Naturwissenschaften. Dies trifft auch auf den Technologiestandort Eschwege zu. Es ist deshalb erklärtes Ziel der NIWE, das Interesse am technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu stärken“, berichtet Conrad. Das Engagement der Physiklehrerin Rita Weber sei daher unterstützenswert und werde vom NIWE-Netzwerk nach Kräften gesponsort, so der NIWE-Koordinator.

Mit Erfahrung punkten

„Das Lernsystem wird auch in der Berufsausbildung in Eschwege eingesetzt. Der Umstieg von Schule zu Berufsausbildung wird also leichter. Ein Grund mehr, warum Schüler der BGS mit der NIWE-Urkunde bei ihrer Bewerbung gut glänzen können“, erklärt Wolfgang Conrad. Seit 2012 gibt es das Projekt an der BGS. Die NIWE hat zusammen mit den Sponsoren Pacoma, Präwema und der VR-Bank und den Pädagogen der Schule seitdem daran gearbeitet, Jugendliche in verschiedenen Altersgruppen für Technik zu begeistern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Daniela K. aus Eschwege wird vermisst

Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort der 27-Jährigen.
Daniela K. aus Eschwege wird vermisst

Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Die Jüngsten sollen gesunde Ernährung lernen und wo die Lebensmittel herkommen
Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Das Fleisch-Sommelierpaar aus dem Kreis

Sie verbindet nicht nur die Liebe für Fleisch
Das Fleisch-Sommelierpaar aus dem Kreis

Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Am gestrigen Mittag sind mehrere Personen Opfer von Taschendiebstählen geworden. Alle Taten ereigneten sich kurz hintereinander und im gleichen Bereich in Eschweger …
Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.