Festnahme nach Einbruchsserie in Eschwege

+
etm Blaulicht Festnahme Handschellen

44-jähriger Eschweger wurde als Verdächtiger für  die Einbruchsserie in Eschwege vorläufig festgenommen.

Eschwege. Am vergangenen Freitag gelang es der Eschweger Kripo einen in Eschwege gemeldeten 44-jährigen festzunehmen, der im dringenden Tatverdacht steht für die Einbruchsserie im Bereich der Fritz- Delius-Straße in Eschwege verantwortlich zu sein. Aber auch die jüngsten zwei Einbrüche vom 21. Februar in der Straße "Am Schwalbenpfad" werden dem 44-Jährigen zur Last gelegt. "Nachdem es in den vergangenen Wochen zu mehreren Einbruchsdiebstählen in dem Wohnungsgebiet kam, waren die dort wohnhaften Bürger zum Einen sehr verunsichert, zum anderen aber auch hoch sensibilisiert, was natürlich eine hohe Aufmerksamkeit in dem Wohngebiet mit sich brachte", erklärt der verantwortliche Sachbearbeiter des zuständigen Kommissariats.

Hinweise aus der Bevölkerung

Dies führte zu mehreren Hinweisen, die in Zusammenwirken mit einer guten Spurensicherung, erste Hinweise auf den Tatverdächtigen erbrachten. Am 23. Februar erfolgte dann die Durchsuchung der Wohnung des 44-Jährigen und in der Folge seine vorläufige Festnahme. Die Durchsuchung führte zu weiterem Auffinden von Beweismitteln, wonach der Tatverdächtige neben den Einbrüchen in Wohnhäuser auch für Einbrüche in Gewerbeobjekte infrage kommt. Am 24. Februar wurde der 44-Jährige, der keine Angaben macht, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft in Kassel Haftbefehl erließ.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kein Waldfriedhof in Wanfried Altenburschla

Mit den Stimmen von CDU und FDP lehnte die Wanfrieder Stadtverordnetenversammlung die Errichtung eines Waldfriedhofes durch eine Investorin ab.
Kein Waldfriedhof in Wanfried Altenburschla

Vor 74 Jahren fielen Bomben auf Eschwege

Bei dem ersten schweren Luftangriff auf Eschwege am 19. April 1944 starben siebzehn Menschen.
Vor 74 Jahren fielen Bomben auf Eschwege

Unbekannte gaben sich in Eschwege und Meinhard am Telefon als Polizisten aus

Zu mehreren Anrufen der Masche „falscher Polizeibeamter" ist es in Eschwege und der Gemeinde Meinhard gekommen.
Unbekannte gaben sich in Eschwege und Meinhard am Telefon als Polizisten aus

Grünes Licht für Hausärztezentum in Eschwege

Die Eschweger Stadtverordnetenversammlung beschloss mit großer Mehrheit den Verkauf des Grundstücks am Schützengraben. Damit kann das Hausärztezentrum realisiert werden.
Grünes Licht für Hausärztezentum in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.