Der „Marktplatz Familie" bot tolles Programm in Eschweges Innenstadt

Marktplatz Familie
1 von 4
Viel Spaß hatten die Kinder beim "Marktplatz Familie" auf dem Eschweger Obermarkt.
Marktplatz Familie
2 von 4
Viel Spaß hatten die Kinder beim "Marktplatz Familie" auf dem Eschweger Obermarkt.
Marktplatz Familie
3 von 4
Viel Spaß hatten die Kinder beim "Marktplatz Familie" auf dem Eschweger Obermarkt.
Marktplatz Familie
4 von 4
Viel Spaß hatten die Kinder beim "Marktplatz Familie" auf dem Eschweger Obermarkt.

Jede Menge Spaß hatten die Kinder beim "Marktplatz Familie" in der Eschweger Innenstadt.

Eschwege. Kinderlachen, Gewusel und jede Menge Kastanienmännchen konnte man am Donnerstag in der sonst an Wochentagen doch eher ruhigen Eschweger Innenstadt erleben. Zum „Marktplatz Familie“ hatte der Fachbereich Familie und Soziales eingeladen und über hundert Kinder waren mit oder ohne erwachsene Begleitung gekommen. „Wir sind sehr zufrieden, dass der Nachmittag so gut angenommen wird,“ sagte Ricarda Feigenspan vom Familienbüro der Stadt. Es geht darum, etwas für Kinder zu tun, das Familienbüro bekannter zu machen und auch um die Überwindung von Schwellenängsten seitens der Eltern, berichtet sie.

Wiederholung versprochen

Für die Kinder war es ein sehr schöner Nachmittag mit Kastanienmännchen basteln, Drachen bauen, Seifenblasen bewundern und ein Theaterstück, in dem sie von Elisa-Bip bestens unterhalten wurden. Dank der Mitarbeit des Obst- und Gartenbauvereins Reichensachsen konnten die Kinder außerdem Apfelsaft selber pressen und dann natürlich auch trinken. „Der „Marktplatz Familie“ soll eine immer wiederkehrende Veranstaltung sein. Wir haben ihn jetzt zum zweiten Mal veranstaltet, es ist noch nicht ganz sicher, ob wir ihn weiter jährlich organisieren. Wiederholen werden wir das auf jeden Fall,“ so Feigenspan. Wenn es nach den Kindern geht, die diesmal dort waren, die hätten sicher nichts gegen eine Wiederholung im nächsten Herbst.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.