Festschrift „Typisch Eschwege“ ist da

+
(v.li.) Johannisfest-Organisator Uwe Gondermann, Gestalterin Theresa Schröder und Bürgermeister Alexander Heppe präsentieren die frisch gedruckte Festschrift zum Johannisfest.

Festschrift zum diesjährigen Johannisfest in Eschwege ab sofort erhältlich.

Eschwege - Die Festschrift zum diesjährigen Johannisfest in Eschwege wurde bereits sehnlichst erwartet. Und jetzt ist sie endlich da. Unter dem Titel „Typisch Eschwege“ ist sie mit einer Auflage von 6.000 Stück ist ab sofort an den bekannten Stellen in der Kreisstadt erhältlich. Ganz traditionell ist das 40 Seiten dicke Heftchen in den blau-weißen Stadtfarben erstellt worden und auch der Inhalt kann sich sehen lassen. „Wir haben in diesem Jahr viele aktuelle Bilder und wunderbare Gastvorträge in der Festschrift“, sagt Bürgermeister Alexander Heppe, der zusammen mit Johannisfest-Organisator Uwe Gondermann und der Gestalterin der Firma Grein, Theresa Schröder, ins Rathaus einlud. 

(v.li.) Johannisfest-Organisator Uwe Gondermann, Gestalterin Theresa Schröder und Bürgermeister Alexander Heppe präsentieren die frisch gedruckte Festschrift zum Johannisfest.

Während sich die Firma Grein der Gestaltung und dem Layout der Broschüre annahm, sorgte Uwe Gondermann für die programmlichen Inhalte, die unter anderem vom Kränzewickeln in der Neustadt über die Eröffnung im Festzelt auf dem „Werdchen“ und den Familientag bis hin zum Maienzug, Festzug und das Höhenfeuerwerk bis ins Detail aufgeführt sind. Als Gastschreiber haben in diesem Jahr Heidi Ott, Gerd Strauß und Ralph Nowag interessante Beiträge rund um das Fest geliefert. Doch nicht nur die Festschrift ist ab sofort erhältlich – auch die Johannisfest-Plakette geht bald im Einzelhandel an den Start. „Auch hier bleiben wir ganz traditionell und statten den Einzelhandel 14 Tage vor dem Fest aus. Ich bin mir sicher, dass diese Plakette die zweite ist, die ausverkauft sein wird“, sagt Uwe Gondermann.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Babylotsen" für psychosoziale Hilfe: Werra-Meißner-Kreis und Klinikum schließen Kooperationsvertrag

Der Kreis hat eine Kooperation geschlossen – mit der Geburtsklinik am Klinikum Werra-Meißner in Eschwege. Das Babylotsen-Projekt soll frühestmögliche Hilfsangebote für …
„Babylotsen" für psychosoziale Hilfe: Werra-Meißner-Kreis und Klinikum schließen Kooperationsvertrag

Mehrere Fälle von falschen Polizeibeamten in Eschwege

Nach Angaben der Polizei kam es gestern in Eschwege zu mehreren Fällen von Anrufen falscher Polizeibeamter. In allen blieben die Angerufenen misstrauisch und …
Mehrere Fälle von falschen Polizeibeamten in Eschwege

Meißner ist als erste Gemeinde Hessens aus dem Schutzschirm entlassen

Als erste Gemeinde in Hessen wurde die Gemeinde Meißner aus dem Schutzschirm des Landes entlassen. Meinhard, Berkatal, Cornberg und Weißenborn stehen kurz davor.
Meißner ist als erste Gemeinde Hessens aus dem Schutzschirm entlassen

Anmeldung für die Ferienspiele in Großalmerode ab sofort

Anmeldungen sind ab sofort in Großalmerode für die Ferienspiele möglich
Anmeldung für die Ferienspiele in Großalmerode ab sofort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.