Pkw-Fahrer übersieht Fahrradfahrer: Führerschein sichergestellt

Im Kreuzungsbereich zum Schlossplatz in Eschwege übersah ein 83-jähriger Autofahrer einen Fahrradfahrer und touchierte diesen. Der Fahrer konnte im Rahmen einer Fahndung festgestellt werden, der Führerschein wurde sichergestellt.

Eschwege - Am Sonntag um 15:30 Uhr wird der Polizei mitgeteilt, dass in der Bahnhofstraße in Eschwege ein Fahrradfahrer angefahren wurde und der Autofahrer geflüchtet sei. Zur Unfallzeit fuhr ein 47-jähriger Radfahrer stadteinwärts und beabsichtigte im Kreuzungsbereich zum Schloßplatz von der rechten Fahrspur (Geradeaus) auf die linke Fahrspur (Linksabbieger) zu wechseln, was er auch - so seine Angaben - durch Handzeichen anzeigte. Der nachfolgende 83-jährige Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Meinhard fuhr ebenfalls auf der Linksabbiegespur und übersah dort offensichtlich den Radfahrer, den er mit dem Pkw touchierte. Dieser stürzte und verletzte sich dadurch. Der Pkw-Fahrer fuhr weiter und konnte im Rahmen der Fahndung an einer Tankstelle an der B 249 festgestellt werden. Der Radfahrer wurde ins Eschweger Krankenhaus gebracht. Es entstand geringer Sachschaden. Der Führerschein des 83-jährigen wurde sichergestellt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Knapp 30.000 Euro Sachsachaden und mehrere Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf
Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Folgemeldung: Einzelheiten zum schweren Unfall auf der B 27 zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf bei Albungen.
Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Am Wochenende feiert Weißenborn wieder Dorffest. Die Organisatoren haben ein Programm für zwei Tage auf die Beine gestellt.
Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Zwei Abende lang tagte die Gemeindevertretung in Neu-Eichenberg  wegen Änderungen des Bebauungsplans für das geplante Sondergebiet Logistik. Dabei gab es seitens der …
Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.