In Eschwege herrschte zwei Tage lang Wiesn-Stimmung

+
Die "Wilden Wichtel" der AWO-Kita in Reichensachsen unterhielten die Oktoberfest-Besucher. Fotos: Renneberg

Zünftig ging es am Wochenende auf dem Zeuch-Parkplatz in Eschwege zu. Dort fand nach dem Erfolg im Vorjahr zum zweiten Mal ein Oktoberfest statt.

Eschwege. Zünftig ging es am Wochenende auf dem Parkplatz von Edeka Zeuch in Eschwege zu. Dort hieß es nach dem überwältigenden Erfolg im vergangenen Jahr zum zweiten Mal: "O´zapft is!" Los ging es am Samstagabend im proppenvollen Festzelt mit dem Eschweger Fanfarenzug und der Starlights Showband, die für eine Bayerische Bierzeltgaudi sorgte. Dazu passte die Bayernolympiade, bei der die Teilnehmer attraktive Preise gewinnen konnten.

Die gab es auch am Sonntag: Beim "Hau den Lukas" winkten den erfolgreichsten Herren Bierkisten und die besten Damen konnten Sektkisten mit nach Hause nehmen. Nebenbei verteilte die Andersland-Crew kleine Präsente an die Teilnehmer, und vom Edeka-Show-Truck brachte Marktschreier Merlin Iffland Blumen und bayerische Spezialitäten unter die Leute.

Und wie es sich für ein Oktoberfest gehört, kam auch die Blasmusik nicht zu kurz. Die "Original Steiger Alm Buam" eröffneten den Sonntag, und im Anschluss spielte Alm-Musikant Frank auf. Zudem sorgten die "Wilden Wichtel" der AWO-Kita in Reichensachsen, die Tanzschule TaktBar und "Deutschlands pfundigste Powerfrau" Bettina Stark für ordentlich Stimmung. Für die Unterhaltung der kleinen Wiesn-Besucher gab es Kinderanimation und zwei Hüpfburgen.

Neben heimischem und bayerischem Bier konnten sich die zahlreichen Besucher auch mit bayerischen Schmankerln wie Haxe, Brezn und Kassler stärken. Bratwürsten sowie Kaffee und Kuchen rundeten das kulinarische Angebot ab. Zudem präsentierte sich das Autohaus Eisenträger mit einer Palette an Suzuki- und Ssangyong-Modellen auf dem Festplatz.

Die Veranstalter zeigten sich auch mit der zweiten Auflage des Oktoberfests zufrieden: "Der Besuch war super und die Stimmung grandios." Während die Party im Festzelt am Sonntag in den Abendstunden ausklang, dauerte die blau-weiße Gaudi am Samstag bis tief in die Nacht an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.