Jetzt abstimmen für ESCHWEGE HILFT!

+
Stimmen Sie jetzt ab für ESCHWEGEG HILFT!.

ESCHWEGE HILFT! ist für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert, stimmen Sie jetzt für die Aktion ab.

Eschwege. „Wir haben eine Chance auf den Deutschen Engagementpreis, wenn man jetzt für ESCHWEGE HILFT! direkt abstimmt“, sagt Karl Montag, einer der Initiatoren der Aktion. Unter diesem Link  oder unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis kann man seine Stimme abgeben.

Bis zum 20. Oktober läuft die Abstimmung für den Publikumspreis und ESCHWEGE HILFT! ist für den Preis der Preise nominiert. Dotiert ist der Preis mit 10.000 Euro. „Im Falle eines Gewinns würden wir das Preisgeld für unsere Arbeit und unsere Patenkinder in Bangladesch und Afrika, sowie für ein Kinderheim in Rumänien, das wir schon heute mit Kleidung unterstützen, verwenden,“ so Karl Montag.

Der Deutsche Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Für den Dachpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Engagementpreise nominiert werden. Vorgeschlagen wurden die insgesamt 685 Nominierten von 232 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement. Eine hochkarätige Fachjury entscheidet über die Gewinnerinnen und Gewinner in fünf Kategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Alle anderen Nominierten nehmen an der Abstimmung zum Publikumspreis teil.

Preisverleihung im Dezember in Berlin

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Engagementpreises werden am 5. Dezember bei einer festlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fersehlotterie.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stress für Rinder vermeiden: Erste mobile Schlachtungen auf Gut Fahrenbach

In Hessen wurden erste erfolgreiche mobile Schlachtungen durchgeführt. Unter anderem auf Gut Fahrenbach bei Witzenhausen. Das neue Verfahren soll den Stress durch …
Stress für Rinder vermeiden: Erste mobile Schlachtungen auf Gut Fahrenbach

LKW-Brand auf der A7 zwischen den AS Hedemünden und Lutterberg

Aufgrund eines brennenden LKW ist die A7 im Bereich Hann. Münden in beide Fahrtrichtung voll gesperrt.
LKW-Brand auf der A7 zwischen den AS Hedemünden und Lutterberg

Neujahrsempfang in Hessisch Lichtenau

In Hessisch Lichtenau fand am Freitag der Neujahrsempfang mit ein paar Laptop-Problemen statt
Neujahrsempfang in Hessisch Lichtenau

Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

In die Neubau- und Gewerbegebiete in Hessisch Lichtenau bringt die Telekom Glasfasernetze
Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.