17-jähriger Iraker wegen Terrorverdachts in Eschwege verhaftet

+
etm Blaulicht Festnahme Handschellen

Ein 17-jähriger Iraker sitzt in U-Haft wegen des vagen Anfangsverdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung.

Eschwege. Ein 17-jähriger Iraker ist wegen Terrorverdachts in der Wohnung seiner Eltern in Eschwege festgenommen worden.

„Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen einen 17-jährigen irakischen Staatsangehörigen wegen des vagen Anfangsverdachts der Mitgliedschaft in der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main am 15. Februar 2018 übernommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen bestehen keinerlei Anhaltspunkte für konkrete Anschlagsplanungen", erklärte Frauke Köhler, Staatsanwältin beim Bundesgerichtshof und Pressesprecherin auf Anfrage unserer Redaktion. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Falsche Monteure haben eine 94-Jährige in Großalmerode betrogen und beklaut
Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.