Großeinsatz in Eschwege: Zwei Verletzte bei Messerstecherei im Schlosspark

Am Abend kam es zu einem Großeinsatz in Eschwege. Bei einer Auseinandersetzung wurden zwei Personen verletzt - ein Beteiligter durch Messerstiche.

+++Aktualisierung am 4. September, 11.26 Uhr +++

 Wie die Polizei nun mitteilt, kam es am gestrigen Abend zu einer wechselseitigen Körperverletzung im Bereich des Schlossparkes.

Zur Tatzeit hielten sich ein 26-Jähriger aus Sontra, ein 23-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf und ein 27-Jähriger aus Eschwege dort auf. Gegen 18 Uhr erschien ein 26-Jähriger aus Eschwege im Schlosspark und setzte sich unweit auf eine Bank. Kurz darauf gerieten zwei der Beteiligten in ein Streitgespräch und anschließend kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Aufgrund der unterschiedlichsten Angaben in den noch gestern Abend durchgeführten Vernehmungen stellt sich der Sachverhalt vorerst so dar, dass einer der Beteiligten ein Küchenmesser, ein anderer ein Klappmesser sowie einen Schlagstock zog. Hierbei dürfte es sich um die beiden 26-Jährigen handeln, die sich beide leicht verletzten. Dabei handelt es sich um Platz- und Schnittwunden; beide wurden nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen.

Alle Beteiligten wurden vorläufig festgenommen, Blutentnahmen durchgeführt und nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt gegen 01.20 Uhr wieder entlassen.

+++aktualisiert am 3. September um 21.48 Uhr+++

 

Eschwege. Am heutigen Montagabend ist es im Eschweger Schlosspark zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es gegen 18.15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen, bei der zwei Personen verletzt wurden.

Zumindest eine Person erlitt durch einen Messerstich eine Schnittwunde. Eine weitere Person wurde ebenfalls verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen sind beide Personen leicht verletzt.

Nach Angaben von Zeugen wurde durch eine Person bei der Auseinandersetzung auch ein Teleskopschlagstock eingesetzt. Zu den Hintergründen der Tat gibt es derzeit keine weiteren Erkenntnisse. Die nach dem derzeitigen Sachstand beteiligten Personen befinden sich in Gewahrsam der Polizei.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Polizei in Eschwege geführt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalmerode soll WLAN-Hotspots bekommen

Großalmerode möchte kostenfreies WLAN im Stadtzentrum und den Ortsteilen anbieten
Großalmerode soll WLAN-Hotspots bekommen

Demokratiekonferenz 2018 setzt Fokus auf Beteiligung

Beteiligung und Mitbestimmung standen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Demokratiekonferenz „DemKon 2018“ zu der die Partnerschaft für Demokratie im Werra-Meißner Kreis …
Demokratiekonferenz 2018 setzt Fokus auf Beteiligung

In Großalmerode ergaunern Betrüger als angebliche Mitarbeiter der VR-Bank 2.000 Euro

Die Polizei bittet um Mithilfe bei einem Betrug durch angebliche Bankmitarbeiter in Großalmerode.
In Großalmerode ergaunern Betrüger als angebliche Mitarbeiter der VR-Bank 2.000 Euro

Neuer Kindergarten in Hessisch Lichtenau

40 Kinder auf der Warteliste - Hessisch Lichtenau bekommt neuen Kindergarten
Neuer Kindergarten in Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.