Eschwege: Seat-Fahrer verursachte Unfall und fuhr weiter

+

Eine Unfallflucht hat sich am Sonntag um 10.55 Uhr auf dem Wirtschaftsweg zwischen dem Eschweger Heuberg und Oberhone ereignet.

Eschwege. Eine Unfallflucht hat sich am Sonntag um 10.55 Uhr auf dem Wirtschaftsweg zwischen dem Eschweger Heuberg und Oberhone ereignet: Nach Angaben eines 53-jährigen Pkw-Fahrers aus Eschwege kam ihm auf halber Strecke ein schwarzer Seat mit ESW-Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 53-Jährige in Höhe des dortigen Steinbruchs aus. Dabei geriet er ins Schleudern und mit dem Pkw in den angrenzenden Straßengraben. Der Seat entfernte sich, ohne anzuhalten.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05651/9250 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Ehrenamtliches Engagement wird beim Wanfrieder Bürgerschaftspreis ausgezeichnet.
Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Wegen Exhibitionismus ermittelt die Kripo der Polizeidirektion Werra-Meißner nachdem am 23. Januar ein Mann gegenüber vom Bahnhof Reichensachsen die "Hose …
Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch erhält rund 94,5 Prozent der Stimmen

Rund 54 Prozent der Wahlberechtigten gingen zur Wahl in Waldkappel. 94,5 Prozent von ihnen stimmten für Ja für den Bürgermeisterkandidaten Frank Koch.
Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch erhält rund 94,5 Prozent der Stimmen

Betrunkener Randalierer am Witzenhausener Marktplatz festgenommen

Ein Betrunkener wurde am Samstag in Witzenhausen handgreiflich gegen Passanten und Polizisten.
Betrunkener Randalierer am Witzenhausener Marktplatz festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.