Grünes Licht für Hausärztezentum in Eschwege

+
Das Berliner Architekturbüro Kaufmann und Schneider plant das Hausärztezentrum.

Die Eschweger Stadtverordnetenversammlung beschloss mit großer Mehrheit den Verkauf des Grundstücks am Schützengraben. Damit kann das Hausärztezentrum realisiert werden.

Eschwege. Mit großer Mehrheit stimmten die Eschweger Stadtverordneten dem Verkauf des Grundstücks am Schützengraben/ Am Bahnhof zu.  Damit steht dem Bau des Hausärztezentrum durch die vier Mediziner Frank Enders, Dr. Bernd Heinemann, Dr. Philipp Siebrasse und Dr. Markus Theophel nichts mehr im Wege (der MARKTSPIEGEL berichtete). Auch der Eröffnung einer Apotheke im Ärztehaus wurde von den Stadtverordneten zugestimmt. Zu einem Kaufpreis von rund 118.000 Euro können die Mediziner die rund 3.000 Quadratmeter große Fläche erwerben.

Baubeginn im Sommer geplant

Baubeginn soll im Sommer sein und die Eröffnung der Praxen ist für den Herbst 2019 geplant. Die Mediziner rechnen mit Investitionen in Höhe von zwei Millionen Euro. Das Architektenbüro Kaufmann und Schneider aus Berlin, das auf Medizinalbauten spezialisiert ist, hat den Auftrag für die Planung. Auf etwa 600 Quadratmetern barrierefreier Grundfläche der Praxis können drei Ärzte parallel arbeiten. 40 Parkplätze direkt am Gebäude gehören auch zum Hausärztezentrum.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschweger verfolgt den Dieb seiner Geldbörse

Einem 21-jährigen Eschweger fiel die Geldbörse aus der Tasche, ein 24-Jähriger klaute sie ihm daraufhin vor der Nase weg. Es kam zu einer kleinen Verfolgungsjagd, am …
Eschweger verfolgt den Dieb seiner Geldbörse

Sparkassen-Beratungscenter erhält neues Gewand

Modern und zeitgemäß will sich in Zukunft die Witzenhäuser Filiale der Sparkasse Werra-Meißner präsentieren. Noch in diesem Jahr wird das Beratungscenter der Sparkasse …
Sparkassen-Beratungscenter erhält neues Gewand

Kein neues Gesicht: Johannes Siebold führt seit 1. Januar die Geschicke der Tourist-Information

Für Besucher der Tourist-Info am Marktplatz ist Johannes Siebold kein Unbekannter. Seit knapp fünf Jahren ist er schon bei der Pro Witzenhausen GmbH tätig. Seit 1. …
Kein neues Gesicht: Johannes Siebold führt seit 1. Januar die Geschicke der Tourist-Information

79-Jährige übersieht entgegenkommende Auto: 5.500 Euro Schaden bei Unfall auf der B 27

5.500 Euro Sachschaden entstand am gestrigen Dienstagabend bei einem Unfall auf der B 27 bei Bad Sooden-Allendorf. Eine 79-Jährige hatte bei Abbiegen ein …
79-Jährige übersieht entgegenkommende Auto: 5.500 Euro Schaden bei Unfall auf der B 27

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.