In Eschwege werfen Unbekannte Fahrräder in das Gleisbett

Cantus-Zug musste Vollbremsung machen.
+
Cantus-Zug musste Vollbremsung machen.

Gestern Abend wurde ein Cantus-Zug in Eschwege/Niederhone zur Vollbremsung gezwungen.

Eschwege. Am Sonntagabend musste ein aus Bebra stammender 21-jähriger Lokführer eine Vollbremsung mit der Cantus-Bahn vollziehen, als er mit dem Zug den Bahnhof in Niederhone in Richtung Stadtbahnhof Eschwege passieren wollte.

Etwa gegen 19.25 Uhr erkannte der Lokführer fünf Personen, die offenbar Höhe Bahnhof Niederhone zwei Fahrräder ins Gleisbett warfen und anschließend davonliefen. Der 21-Jährige vollführte daraufhin eine sofortige Vollbremsung und kam mit der Bahn letztlich zum Stillstand, ohne die Fahrräder zu überrollen.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich 20 Fahrgäste in dem Zug, die bei dem Bremsmanöver, ebenso wie der Fahrer, nicht zu Schaden kamen.

Fünf Personen sind tatverdächig

Eine Streife der Polizei in Eschwege nahm am Geschehensort die ersten Ermittlungen auf und stellte die Fahrräder sicher, nachdem diese aus dem Gleisbett geborgen werden konnten. Nach der Befragung des Lokführers soll es sich bei den fünf Tatverdächtigen um männliche Personen im geschätzten Alter zwischen 16 und 25 Jahren handeln. Alle waren mit Kapuzenpullis, sog. „Hoodies" bekleidet, drei Personen mit einem schwarzen, eine Person mit einem roten und eine Person mit einem weißen.

Die Cantus-Bahn konnte ihre Fahrt schließlich gegen 19.50 Uhr fortsetzen.

Ermittelt wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und der Verdacht der Nötigung. Hinweise entweder an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 oder an die Bundespolizei Kassel unter der Nummer 0561/81616-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Rotes Kreuz bietet in Eschwege "Mode von Mensch zu Mensch"
Markt Spiegel

Rotes Kreuz bietet in Eschwege "Mode von Mensch zu Mensch"

Am Montag hat das Rote Kreuz in der Eschweger Innenstadt seinen neuen Kleiderladen eröffnet. Dort finden Kunden auch Infos über die Angebote des DRK.
Rotes Kreuz bietet in Eschwege "Mode von Mensch zu Mensch"
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege
Markt Spiegel

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege

Es bleibt dabei, am Sonntag haben viele Geschäfte in Eschwege geöffnet.
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege
PKW brannte: Motorhaube musste aufgebrochen werden
Markt Spiegel

PKW brannte: Motorhaube musste aufgebrochen werden

Ein Cabriolet brannte im Mühlweg in Hessisch Lichtenau. Die Feuerwehr musste die Motorhaube mit einer Brechstange öffnen.
PKW brannte: Motorhaube musste aufgebrochen werden
Kinder- und Jugendwohnstätte in Reichensachsen feiert Jubiläum
Markt Spiegel

Kinder- und Jugendwohnstätte in Reichensachsen feiert Jubiläum

Seit zehn Jahren gibt es die Kinder- und Jugendwohnstätte in Reichensachsen und das wird mit einem Jubiläum gefeiert.
Kinder- und Jugendwohnstätte in Reichensachsen feiert Jubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.