Eschweger Automobil Ausstellung (EAA) fällt in diesem Jahr aus

+
Volle Innenstadtstraßen gab es bei der EAA in jedem Frühjahr. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2016, zufrieden mit der Ausstellung waren die Autohäuser aber nicht.

Die Eschweger Automobil Ausstellung, die für den 22. April geplant war, wurde für dieses Jahr abgesagt. Einen verkaufsoffenen Sonntag soll es dennoch geben.

Eschwege - Die 20. EAA (Eschweger Automobil Ausstellung), die für den 22. April geplant war, fällt in diesem Jahr aus. In Ihrer Sitzung im Februar diesen Jahres haben das die Eschweger Autohändler beschlossen.

Ein Sonntag mit schicken Autos in den Innenstadtstraßen, einem Rahmenprogramm und geöffneten Geschäften, so kennen die Eschweger die EAA seit fast 20 Jahren. Dieses Konzept ist zwar für die Besucher unterhaltsam, aber für die Autohäuser bedeutet es hohe Ausgaben für Standmiete, Personal und Aktionen, aber wenig verwertbare Kontakte, so die Erfahrung der letzten Jahre. Seit einiger Zeit macht sich deshalb Unzufriedenheit unter den Autohändlern breit.

Zweimal wurde der Versuch einer EAA am Werratalsee gemacht. Auch mit dieser Variante war man nicht zufrieden und man kam zu dem Konzept in der Innenstadt zurück. Jetzt haben sich die Autohändler geeinigt, die EAA dieses Jahr ausfallen zu lassen und die Zeit zu nutzen, um ein neues Konzept auszuarbeiten. Wie diese neue EAA aussehen wird, in welchem Rahmen und an welchem Ort sie stattfinden wird, werden die Autohändler in den nächsten Wochen ausarbeiten. Man war sich in jedem Fall sicher, dass ein Neustart notwendig ist, um die EAA für die Besucher und für die Händler attraktiver zu gestalten.

Am 22. April soll aber trotzdem ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden. Derzeit arbeitet die Initiative Stadtmarketing eine neue Planung aus. Mit welchen Attraktionen die Gäste in die Innenstadt gelockt werden, steht noch nicht fest, heißt es aus den Kreisen der Initiative.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Ein 74-Jähriger wurde bereits vor vier Wochen leblos in seinem Haus in Eschwege aufgefunden. Eine Obduktion warf Fragen auf. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Logistikgebiet Neu-Eichenberg: „Hier wird investiert“

Das geplante Logistikgebiet Neu-Eichenberg hat in der Bevölkerung viele Fragen aufgeworfen.  Dr. Wolfgang Dietz versteht die Aufregung nicht. Der Investor will einiges …
Logistikgebiet Neu-Eichenberg: „Hier wird investiert“

Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus

Gute Stimmung herrschte am Donnerstagabend im Saal des Hochzeitshauses, wo die Stadt Bad Sooden-Allendorf ihre alljährliche Sportlerehrung veranstaltete.
Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.