Eschweger Begegnungsstätte lud zum Schlittentag ein

Begegnungsstätte Diversity Eschwege

Die Begegnungsstätte Vielfalt/Diversity aus Eschwege verbrachte einen schönen Schlittentag auf dem Hohen Meißner.

Eschwege/Hoher Meißner. Die Begegnungsstätte Vielfalt/Diversity hatte einen  Schlittentag mit Flüchtlingen und Einheimischen organisiert. Dieser Erlebnistag sollte zur Integration und der gegenseitigen Verständigung beitragen. "Es war ein voller Erfolg", sagte Karl Montag. Jetzt wurde in der Begegnungsstätte Eschwege von dem erfolgreichen Angebot "Schlittenfahren auf dem Meißner!" Bilanz gezogen. Wilfried Schreiber, verantwortlicher der Begegnungsstätte, bedankte sich bei den vielen Ehrenamtlichen, die diese Aktion unterstützt und mitgetragen haben.Franky Daumann war nicht nur einer der Fahrer, sondern auch der Animateur im Schnee. Über 60 Flüchtlinge, nicht nur aus Eschwege, haben einen wunderbaren Tag auf dem Hohen Meißner auf den Schlittenwiesen verbracht. Ein dickes Dankeschön für die Unterstützung geht auch an "ESCHWEGE HILFT!", die Grüne Jugend und das Eschweger Frauenhaus. "Die Fotos zeigen, wieviel hier an nur einem Tag an wichtiger Integrationsarbeit geleistet wurde", resümierte Wilfried Schreiber zufrieden. Es zeigte aber auch erneut, wie wichtig der Einsatz von ehrenamtlichen Helfern bei der Integration  ist. Viele von den Flüchtlingen, Frauen, Kinder und Männer bedankten sich für den schönen Tag bei herrlichem Wetter und betonten, wie wichtig die Arbeit in der Begegnungsstätte für sie ist. Weitere Aktionen sind bereits in Planung. Wer gerne mitmachen möchte in der Begegnungsstätte, der ist herzlich eingeladen mal reinzuschnuppern. Fotos: Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

545 Euro für Rot-Weiß Fürstenhagen - das Geld wird für die Platzpflege benötigt
Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

Grüne organisieren Demonstration gegen Wildtierhaltung vor Zirkus in Eschwege

Tierschützer haben am Samstag vor dem Zirkus, der in Eschwege gastiert, gegen die Haltung von Wildtieren dort protestiert.
Grüne organisieren Demonstration gegen Wildtierhaltung vor Zirkus in Eschwege

Sophia I. ist die neue Kirschenkönigin

Sophia Mausolf ist die 53. Witzenhäuser Kirschenkönigin. Sie tritt als Sophia I. die Nachfolge von Kirschenkönigin Lena I. an, die am Samstag bei der Kesperkirmes …
Sophia I. ist die neue Kirschenkönigin

Hoheiten aus ganz Deutschland zu Besuch in der Kirschenstadt

Rund 180 Hoheiten aus ganz Deutschland gaben sich am Wochenende die Ehre und repräsentierten ihre Region beim 7. Deutschen Königinnentag in Witzenhausen.
Hoheiten aus ganz Deutschland zu Besuch in der Kirschenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.