Eschweger Familienkarte 2017: Mehr als 50 Partner bieten Rabatte

(V.li.) Bürgermeister Alexander Heppe sowie Silke Röttstädt und Hartmut Adam vom Fachbereich Soziales stellten die Eschweger Familienkarte 2017 vor. Foto: Privat

Die Familienkarte der Stadt Eschwege bietet den Inhabern Vergünstigungen bei mehr als 50 Partnern aus der Kreisstadt und der näheren Umgebung.

Eschwege. Die Familienkarte 2017 der Stadt Eschwege ist ab sofort erhältlich. Damit erhalten Familien mit minderjährigen Kindern aus dem gesamten Werra-Meißner-Kreis Vergünstigungen bei mehr als 50 Partnern aus Eschwege und der näheren Umgebung.

Die Angebote stammen aus den Bereichen "Einkaufen", "Freizeit und Bildung", "Essen und Trinken" sowie "Gesundheit und Sport". In diesem Jahr haben 650 Familien von der Familienkarte Gebrauch gemacht.

"Wir sind unseren vielen wunderbaren Partnern dankbar, dass sie uns helfen, das Leben in Eschwege für Familien ein bisschen angenehmer und bunter zu gestalten", sagte Bürgermeister Alexander Heppe. Denn die beteiligten Unternehmen, Vereine und Institutionen erhalten für ihre Teilnahme keinerlei Kompensation – die Einnahmen aus dem Verkauf decken lediglich die Kosten für die Herstellung der Karten und der Aufkleber, mit denen die Partner ihre Teilnahme kenntlich machen können. Deren Engagement hob auch Hartmut Adam, Fachbereichsleiter für Soziales bei der Stadt, hervor: "Politik und Verwaltung allein können die Stadt nicht familienfreundlich machen."

Die Familienkarte wurde  2009 im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie initiiert. Dass sie nicht nur bei den Kunden, sondern auch bei den Partnern gut ankommt, zeige deren steigende Zahl, sagte Silke Rottstädt vom Fachbereich Soziales der Stadt. So konnten auch für das kommende Jahr wieder neue Partner hinzugewonnen werden.

EXTRA-INFO: Die Familienkarte

Die Familienkarte ist ab sofort für 5 Euro an der Information im Rathaus und ab Januar im Familienbüro am Obermarkt erhältlich. Eine Partnerkarte kostet 3 Euro.

Vereine haben zudem bis 31. März die Möglichkeit, die Familienkarte für ihre Mitglieder für 2,50 Euro zu erwerben.

Voraussetzung für den Erwerb ist, dass mindestens ein Kind unter 18 Jahren in der Familie lebt – das ist per Geburtsurkunde oder Personalausweis nachzuweisen.

Neugeborene Kinder in Eschwege erhalten die Familienkarte als Teil des städtischen Willkommenspakets gratis.

Die Karte ist das gesamte Kalenderjahr 2017 gültig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Viele Lehrkräfte und Schüler müssen in Zeiten von Corona beim Lehren und Lernen neue Wege gehen. Heidi Giese und ihre Lernenden an der Anne-Frank-Schule in Eschwege …
Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Stadt Wanfried stellt Strafanzeige gegen unbekannte Umweltverschmutzer

Kiloweise Schrauben, Werkzeug und Altmetall in den Bach in der Nähe des Elfenrgundes abgekippt.
Stadt Wanfried stellt Strafanzeige gegen unbekannte Umweltverschmutzer

73-jähriger Autofahrer übersieht beim Rückwärtsfahren anderen Pkw

Ein 73-jähriger Autofahrer hat in Witzenhausen beim Rückwärtsfahren anderen Pkw übersehen. Es kam zum Zusammenstoß
73-jähriger Autofahrer übersieht beim Rückwärtsfahren anderen Pkw

Schäferhund beißt Jungen: Polizei sucht nach Paar mit Kleinkind und 5 Hunden

Eschweger Polizei ermittelt nach Hundebiss: 15-Jähriger von fünf Hunden umzingelt. Halterpärchen mit Kleinkind schaut nur zu und dann beißt eines der Tiere zu.
Schäferhund beißt Jungen: Polizei sucht nach Paar mit Kleinkind und 5 Hunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.