Eschweger Familienkarte 2017: Mehr als 50 Partner bieten Rabatte

(V.li.) Bürgermeister Alexander Heppe sowie Silke Röttstädt und Hartmut Adam vom Fachbereich Soziales stellten die Eschweger Familienkarte 2017 vor. Foto: Privat

Die Familienkarte der Stadt Eschwege bietet den Inhabern Vergünstigungen bei mehr als 50 Partnern aus der Kreisstadt und der näheren Umgebung.

Eschwege. Die Familienkarte 2017 der Stadt Eschwege ist ab sofort erhältlich. Damit erhalten Familien mit minderjährigen Kindern aus dem gesamten Werra-Meißner-Kreis Vergünstigungen bei mehr als 50 Partnern aus Eschwege und der näheren Umgebung.

Die Angebote stammen aus den Bereichen "Einkaufen", "Freizeit und Bildung", "Essen und Trinken" sowie "Gesundheit und Sport". In diesem Jahr haben 650 Familien von der Familienkarte Gebrauch gemacht.

"Wir sind unseren vielen wunderbaren Partnern dankbar, dass sie uns helfen, das Leben in Eschwege für Familien ein bisschen angenehmer und bunter zu gestalten", sagte Bürgermeister Alexander Heppe. Denn die beteiligten Unternehmen, Vereine und Institutionen erhalten für ihre Teilnahme keinerlei Kompensation – die Einnahmen aus dem Verkauf decken lediglich die Kosten für die Herstellung der Karten und der Aufkleber, mit denen die Partner ihre Teilnahme kenntlich machen können. Deren Engagement hob auch Hartmut Adam, Fachbereichsleiter für Soziales bei der Stadt, hervor: "Politik und Verwaltung allein können die Stadt nicht familienfreundlich machen."

Die Familienkarte wurde  2009 im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie initiiert. Dass sie nicht nur bei den Kunden, sondern auch bei den Partnern gut ankommt, zeige deren steigende Zahl, sagte Silke Rottstädt vom Fachbereich Soziales der Stadt. So konnten auch für das kommende Jahr wieder neue Partner hinzugewonnen werden.

EXTRA-INFO: Die Familienkarte

Die Familienkarte ist ab sofort für 5 Euro an der Information im Rathaus und ab Januar im Familienbüro am Obermarkt erhältlich. Eine Partnerkarte kostet 3 Euro.

Vereine haben zudem bis 31. März die Möglichkeit, die Familienkarte für ihre Mitglieder für 2,50 Euro zu erwerben.

Voraussetzung für den Erwerb ist, dass mindestens ein Kind unter 18 Jahren in der Familie lebt – das ist per Geburtsurkunde oder Personalausweis nachzuweisen.

Neugeborene Kinder in Eschwege erhalten die Familienkarte als Teil des städtischen Willkommenspakets gratis.

Die Karte ist das gesamte Kalenderjahr 2017 gültig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Gardeniser: Witzenhausen und Europa entwickeln ein neues Berufsbild

Das neue Berufsbild, das unter anderem an der Uni Witzenhausen entwickelt wird, soll dem urbanen Gärtnern Struktur und Professionalität geben.
Der Gardeniser: Witzenhausen und Europa entwickeln ein neues Berufsbild

Hessische Justizministerin überzeugt sich von der Arbeit der Wanfrieder Bürgergruppe

Die Bürgergruppe für die Erhaltung historischer Bausubstanz in Wanfried hat seit 2006 insgesamt 65 Häuser vermittelt. Nun besuchte Eva Kühne-Hörmann, die hessische …
Hessische Justizministerin überzeugt sich von der Arbeit der Wanfrieder Bürgergruppe

Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Ehrenamtliches Engagement wird beim Wanfrieder Bürgerschaftspreis ausgezeichnet.
Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Wegen Exhibitionismus ermittelt die Kripo der Polizeidirektion Werra-Meißner nachdem am 23. Januar ein Mann gegenüber vom Bahnhof Reichensachsen die "Hose …
Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.