Eschweger Integrationsveranstaltung war ein voller Erfolg

+

Der Markt der Möglichkeiten in der Eschweger Stadthalle zog rund 1.000 Besucher an.

Eschwege. Zusammen feiern, sich über die Situation von Flüchtlingen im Werra-Meißner-Kreis informieren und das ehrenamtliche Engagement für Flüchtlinge kennen lernen – das waren die Ziele der Veranstaltung, die von Bunt statt braun, der Kreisstadt Eschwege, dem Arbeitskreis Open Flair, dem Kreisschülerrates und der Volkshochschule, unter der Schrimherrschaft von Landrat Stefan Reuß, organisiert wurde.Rund 1.000 Gäste nutzten die Gelegenheit und hörten bei den Vorträgen zu oder ließen sich von den Organisationen, Vereinen und Gruppen über ihr ehrenamtliches Engagement informieren.

Ein persönliches Bild von der Arbeit und den Menschen

Erste Kontakte knüpfen mit Mitgliedern von Organisationen und feststellen, wo und auf welche Art man sich selber einbringen kann, das war das Ziel vieler Gäste. An den Informationstischen gab es nicht nur Material zu den einzelnen Projekten, man konnte sich auch im persönlichen Gespräch ein Bild von der Arbeit machen.Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um mit Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen, auch über Sprachhindernisse hinweg sich auszutauschen, internationale Speisen zu probieren und später auch gemeinsam bei der Musik der Band "Absito Orkestra" zu feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Kreisbauernverband Werra-Meißner bietet Patenschaften für Blühstreifen

Der Kreisbauernverband des Werra-Meißner-Kreises startet das Projekt der Blühstreifenpaten. Damit kann jeder zehn Quadratmeter Blühstreifen als Pate übernehmen.
Kreisbauernverband Werra-Meißner bietet Patenschaften für Blühstreifen

„Nachhaltiges Ziegenhagen“: Arbeitsgemeinschaft stellte 18 Projekte vor

Ziegenhagen gehörte bundesweit zu den fünf Ortschaften, die sich am Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ beteiligt haben. Im Rahmen des Projektes, ist die …
„Nachhaltiges Ziegenhagen“: Arbeitsgemeinschaft stellte 18 Projekte vor

Eschwege: 13-jähriges Mädchen tritt und schlägt 8-Jährigen

In der Nähe eines Reitplatzes in Eschwege soll das 13-jährige Mädchen den Jungen geschlagen haben. Auch soll sie ihn mehrfach ins Wasser geschubst haben.
Eschwege: 13-jähriges Mädchen tritt und schlägt 8-Jährigen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.