Eschweger Koalition stellt Antrag auf Einführung der Windeltonne für die Kreisstadt

+
Noch ist es Zukunftsmusik, aber wenn der Vorschlag der Koalition umgesetzt wird, dann gibt es in Eschwege bald Extratonnen für Windeln.

Die Eschweger Koalitionsfraktionen von CDU, FDP und FWG haben gemeinsam zur nächsten Stadtverordnetenversammlung der Stadt Eschwege einen Antrag auf Einführung der Windeltonne gestellt.

Eschwege - „Mit einer Windeltonne für Wickelkinder und Inkontinenz-Patienten wollen wir einen Beitrag zu einem familienfreundlichen Umfeld in der Kreisstadt Eschwege leisten. Gleichzeitig wollen wir mit diesem Angebot die häusliche Pflege unterstützen und pflegende Angehörige finanziell entlasten“, sagt FDP-Fraktionsvorsitzende Jutta Thiele zu dem Antrag, den die Eschweger Koalitionsfraktionen von CDU, FDP und FWG für die kommende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung gestellt haben.

„Damit wollen wir an den Windelsack und späteren Windelbonus anknüpfen, den SPD und Grüne in der vorigen Legislaturperiode abgeschafft haben“, erklärt Thiele. Man erfülle damit auch eine der Zusagen aus dem Koalitionsvertrag. Der Magistrat soll aufgefordert werden, verschiedene existente Modelle auf ihre Übertragbarkeit zu prüfen und im Ausschuss für Familie und Soziales vorzustellen.

„Von der separaten Windeltonne, die komplett kostenlos ist, über ein vergünstigtes Modell bis hin zur Bonuszahlung gibt es viele verschiedene Modelle, die sich bewährt haben. Wir wollen wissen, was am besten zu Eschwege passt und auch, welche Kosten dadurch verursacht werden, um zum Schluss Familien mit kleinen Kindern und pflegende Angehörige im Sinne unseres Mottos „Familienstadt Eschwege“ zu entlasten“, so die Fraktionsvorsitzende abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Bei der Festnahme eines syrischen Staatsangehörigen aus Witzenhausen kam es zu erheblichen Protesten.
Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Die Kreisverwaltung sucht für mehrere Tier neue Besitzer. Die Tiere wurden aus Tierschutzgründen den bisherigen Besitzern weggenommen.
Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Zwei neue touristische Hinweisschilder sind entlang der A44 angebracht worden. Vor dem Tunnel Schulberg und vor der Abfahrt Walburg weisen sie nun auf die Heimat der …
Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Alles rund um das Thema E-Mobilität bietet die Messe am Sonntag, den 27. Mai, in Eschwege.
Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.