Die Eschweger Schützen haben ein neues Königshaus

+

Klaus Wolf ist neuer Schützenkönig des Schützenvereins Eschwege. Am Montag endete das Eschweger Schützenfest mit dem traditionellen Schinkengericht.

Eschwege. Beim Königsschießen des Schützenvereins 1433 Eschwege hat sich Klaus Wolf die begehrte Krone gesichert. Ihm zur Seite stehen Königin Annette Lieberknecht-Wolf, die Adjutanten Michael Schmidt mit Melanie und Lars-Henning Bartels mit Elena sowie Vogelkönig Hans-Dieter Sostmann mit Brigitte.

Der scheidende König Simon Bartels, zugleich Vizepräsident des Schützenvereins, zeigte sich mit dem Besuch des Schützenfestes zufrieden – zumal der Verein neun neue Mitglieder gewonnen hat.

Beim Schinkengericht am Montag sorgte "Staatsanwalt" Alexander Heppe zudem dafür, dass die Kasse klingelte. Unterstützt von den Eintreibern Dennis Schade, Stefan Schneider, Claus-Dieter Rehmer und Herbert Nietschke ahndete er die unterschiedlichsten Vergehen – vom "verpennten Königsschuss" bis zur "nichtwaidgerechten Entfittichung beim Vogelschießen". Die Strafe: jeweils  17,85 Euro. "Wechselgeld gibt es natürlich nicht", so der Staatsanwalt.

Für den kulinarischen Genuss sorgten neben Kasseler mit Sauerkraut von Stefan Happel auch "vegane kalte Schaumsüppchen von Hopfen und Gerste" sowie "Hopfen-Smoothies". Und den Ehrengästen um den Landtagsabgeordneten Dirk Landau, Kunstvereins-Vorsitzende Angelika Knapp-Lohkemper und Türmerin Ilona Pfetzing kredenzte Heppe zudem eine klassische Herrentorte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Der Gast, der gemeinsam mit zwei anderen Kirmesbesuchern aus Witzenhausen privat weiter feierte, wollte das Ende der Party wohl nicht akzeptieren und schlug um sich.
Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.