Exhibitionist trat Frau gegenüber, während er seinen Penis in der Hand hielt

In Bad Sooden-Allendorf flüchtete eine Frau vor einem Exhibitionisten, der seinen Penis in der Hand hielt

Bad Sooden-Allendorf. Gestern Mittag kam es zu einem weiteren Vorfall mit einem Exhibitionisten. Diesmal ereignete sich der Vorfall in Bad Sooden-Allendorf an den "Bruchteichen".

Zwischen 13:35 Uhr und 13:45 Uhr trat ein Mann einer 63-jährigen Frau mit geöffneter Hose gegenüber und hielt dabei seinen Penis in der Hand. Die 63-jährige flüchtete dann in Richtung Balzerbornklinik, wo sie Zuflucht in einer Personengruppe fand.

Der Exhibitionist flüchtete daraufhin, stieg in einen älteren roten Ford Fiesta, der an den dortigen Tennisplätzen geparkt war.

Beschreibung: ca. 45 - 55 Jahre alt; 175-180 cm groß, sehr schlank (hager), ungepflegte Erscheinung. Schwarze glatte mittellange Haare. Seitenscheitel von rechts nach links gekämmt, Geheimratsecken; dunkle Augenfarbe. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Jacke (Blouson)und blauer Jeans. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter Telefon: 05652/92146.

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschweger Ausschüsse empfehlen die Erhöhung der Spielapparatesteuer

Die Erhöhung der Spielapparatesteuer in Eschwege auf 15 Prozent empfehlen die Ausschüsse der Stadtverordnetenversammlung.
Eschweger Ausschüsse empfehlen die Erhöhung der Spielapparatesteuer

Pfingstübung der Freiwilligen Feuerwehr Waldkappel

Die Freiwillige Feuerwehr Waldkappel führte am Dienstag ihre traditionelle Pfingstübung durch. Für eine der geretteten Personen gab es jedoch eine Überraschung.
Pfingstübung der Freiwilligen Feuerwehr Waldkappel

Rainer Wolf aus Eschwege erhielt Bundesverdienstkreuz

In der vergangenen Woche erhielt Rainer Wolf aus Eschwege das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Rainer Wolf aus Eschwege erhielt Bundesverdienstkreuz

Falsche Polizeibeamtin: Seniorin durchschaut Telefonmasche

Vor den Pfingst-Feiertagen erhielt eine 78-jährige aus Waldkappel einen Anruf einer falschen Polizeibeamtin. Die Seniorin erkannte sofort den Betrug.
Falsche Polizeibeamtin: Seniorin durchschaut Telefonmasche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.