Fahrer geflüchtet: Pkw prallt rückwärts gegen Wasserdurchlauf

+
Blaulicht, Polizei,

Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit prallte ein Pkw in Marzhausen gegen einen Wssserdurchlauf

Marzhausen.Um 14:59 Uhr kam es gestern Nachmittag auf dem Wirtschaftsweg zwischen Marzhausen und Hebenshausen zu einem Unfall, bei dem ein Pkw von der Straße abkam und rückwärts in den Straßengraben gegen einen Wasserdurchlauf prallte. Nach Zeugenaussagen flüchteten anschließend vier Personen über ein Feld. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Pkw, ein blauer Ford Fiesta, von Hebenshausen in Richtung Marzhausen unterwegs. In einer scharfen Linkskurve kam das Auto aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, drehte sich und rutschte rückwärts gegen den Wasserdurchlass. An dem Pkw waren nicht zugelassene Kennzeichen (GÖ-YY 538) angebracht. Der Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise an die Polizei in Witzenhausen unter 05542/93040.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

„Julia Beautx" und „LUCA", zwei Unfluencer, die zusammen etwa sechs Millionen Abonnenten haben, drehten für die Bundespolizei einen interaktiven Imagefilm.
Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

Am gestrigen Tag ereigneten sich zwei Einbrüche in Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau.
Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Die Tourist Information Eschwege zieht Bilanz und stellt das Programm für 2020 vor.
„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.