Fahrzeug auf der Bundesstraße zwischen Großalmerode und Helsa stand in Flammen

Der Motorraum des PKW begann auf der Fahrt zu qualmen. Kurz nachdem die 62-jährige Fahrerin den PKW abstellte, stand dieser in Flammen und brannte völlig aus.

Großalmerode - Am Samstag (07.04.), gegen 12:30 Uhr, wurde die Polizei Hessisch Lichtenau über einen Fahrzeugbrand auf der B 451 in der Gemarkung Großalmerode in Kenntnis gesetzt. Der Pkw einer 62jährigen Frau aus Lohe in Schleswig-Holstein fing während der Fahrt im Motorraum plötzlich an zu qualmen.

Der Pkw wurde abgestellt, stand kurz danach in Flammen und brannte völlig aus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Die B 451 war für die Dauer der Löscharbeiten ca. 45 Minuten voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Bei der Festnahme eines syrischen Staatsangehörigen aus Witzenhausen kam es zu erheblichen Protesten.
Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Die Kreisverwaltung sucht für mehrere Tier neue Besitzer. Die Tiere wurden aus Tierschutzgründen den bisherigen Besitzern weggenommen.
Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Zwei neue touristische Hinweisschilder sind entlang der A44 angebracht worden. Vor dem Tunnel Schulberg und vor der Abfahrt Walburg weisen sie nun auf die Heimat der …
Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Alles rund um das Thema E-Mobilität bietet die Messe am Sonntag, den 27. Mai, in Eschwege.
Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.