Falsche Polizeibeamte in Eschwege

Polizei informiert am Sonntag im HR über die Thematik "Achtung! Falsche Polizisten - Richtige Polizei schlägt Alarm".

Eschwege/Meinhard - Am gestrigen Abend gingen erneut mehrere Anrufe unter der Masche "falsche Polizeibeamte" bei älteren Mitbürgern ein. Nachdem am Vormittag vermehrt Anrufe in Eschwege zu registrieren waren, gingen die Anrufe in den Abendstunden in Meinhard-Grebendorf ein. In den meisten Fällen stellte sich der Anrufer als Kriminalbeamter mit den Namen "Lehmann" oder "Gehl" vor und erzählte von Einbrüchen in der Nachbarschaft.

Alle Angerufenen hatten Zweifel an der "Echtheit des Polizeibeamten" und beendeten die Telefonate. Wichtig ist auch, dass im Anschluss die Polizei informiert wird. Dabei geht es in erster Linie darum, dass den Angerufenen Hilfe, Sicherheit und richtiges Handeln vermittelt wird, da nicht selten weitere Anrufe folgen könnten.

Seitens der Polizei wird auch auf die Sendung des HR am kommenden Sonntag, 18. Februar, hingewiesen. In der Sendung "Kriminalreport" widmet sich ein Beitrag dieser Thematik: "Achtung! Falsche Polizisten - Richtige Polizei schlägt Alarm". Die Sendung beginnt um 19 Uhr.

Rubriklistenbild: © LKA

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Ab sofort sind Karten für das neue Stück des Hopfelder Spatzentheaters erhältlich
Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Die Feuerwehr aus Waldkappel bekommt eine besondere Unterstützung. Die Stadt überreichte feierlich 35 Notfallsignalgeber an die freiwilligen Mitglieder.
Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Big Drill Run bei Großalmerode - auch Hunde können daran teilnehmen
Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis vom Wochenende.
Brennender Polo in Waldkappel: Polizei sucht Brandstifter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.