Familie Simonis macht seit 28 Jahren Urlaub in Witzenhausen

+
(V.li): Ralf und Beate Simonis mit Enkel Tyler, Siegrid Rudolph, Julia Sydekum mit Mala, Bürgermeisterin Angela Fischer und Johannes Siebold von der Tourist-Information.

Beate und Ralf Simonis finden ihre Ruhe in der Kirschenstadt und das schon seit mindestens 28 Jahren.

Witzenhausen. Schon mit seinen Eltern ist Ralf Simonis auf den Campingplatz nach Witzenhausen gefahren und diese Tradition hat er später auch mit seinen Kinder und Frau Beate weitergeführt. Über 28 Jahren fahren sie nun schon regelmäßig mehrmals im Jahr von Unar in die Kirschenstadt.

Für diese Treue gab es nun von Bürgermeistern Angela Fischer und Campingplatzbetreiberin Siegrid Rudolph ein Präsent. „Wir freuen uns das wir die Familie Simonis seit dem wir den Campingplatz übernommen haben, immer wieder bei und begrüßen können“, so Rudolph. Denn schon bei dem Vorbesitzers des Platzes war die Familie zu Gast. „Es freut mich zu sehen, dass die Familie unserer schönen Stadt die Treue hält“, so auch Bürgermeisterin Angela Fischer.

Von Johannes Siebold von der Tourist-Information gab es so einen Korb voller Witzenhäuser Spezialitäten. „Wir sind wirklich gerne hier und bringen jetzt auch schon unseren Enkel Tyler mit. Hier kann man sich richtig entspannen und mal die Ruhe genießen“, freut sich Beate Simonis. Und aus dem Urlaub kann man dann auch gleich ein Familientreffen machen, denn auch die Geschwister von Ralf Simonis sind in Witzenhausen zu Gast.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher haben keine Ferien

Gerade im Sommer geht es für viele ab ins Ausland, weit weg von der heimischen Wohnung und das herrliche Wetter genießen. Damit man bei der Rückkehr keine böse …
Einbrecher haben keine Ferien

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.