19.500 Euro für Fenster

+
Neben den Fenstern muss vor allem der große Saal, in dem künftig die Bewegungsübungen umgesetzt werden, hergerichtet werden.

Die Selbsthilfegruppe braucht Hilfe, um 19.500 Euro für Fenster aufzutreiben

Velmeden. Die Selbsthilfegruppe-Petoe e.V. ist fleißig mit der Errichtung ihres Vereinsheimes in Velmeden befasst, in das die Gruppe in 2021 hinziehen möchte. Derzeit nutzt man noch die angemieteten Räumlichkeiten in Rommerode, wo Menschen mit Bewegungsstörungen geholfen wird.

Die Maßnahme muss die Selbsthilfegruppe selbst finanzieren, da die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt. Auch der Umbau des Hauses in Velmeden an der Ecke Hausener Straße und Witzenhäuser Straße, trägt der Verein selbst. Nach dem Räumen des Gebäudes geht es inzwischen an den Auf- und Ausbau.

„Mit unserem Projekt „Velmeden 2021“ leisten wir große Anstrengungen, dass möglichst bald ein neues Vereinsheim mit Therapie- und Betreuungszentrum genutzt werden kann. Aktuell macht uns am meisten Sorgen, dass wir für die Fenster und Türen des Wohnhauses und der Therapiestätte laut Kostenvoranschlag 19.500 Euro benötigen“, erklärt der Vorsitzende des Vereins, Werner Speer.

Man hofft, dass man durch Spenden einen Teil der Kosten decken kann. Wer dem Selbsthilfegruppe-Petoe e.V. spendet, kann sich eine entsprechende Quittung ausstellen lassen. Spenden können auf das folgende Konto überwiesen werden:

IBAN: DE06 5225 0030 0053 4054 37 bei der Sparkasse Werra-Meißner, Kontoinhaber ist die Selbsthilfegruppe – Petoe, als Verwendungszweck bitte folgendes angeben: Fenster und Türen. Der Verein teilt die Baufortschritte und den Spendenstand auf seiner Homepage über selbsthilfegruppe-petoe.de sowie über seine Facebookseite mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotowettbewerb zum Thema Kirsche startet im Werra-Meißner-Kreis

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land sucht Hobbyfotografen, die ihre schönsten Kirschen-Fotos einschicken und gewinnen können.
Fotowettbewerb zum Thema Kirsche startet im Werra-Meißner-Kreis

Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Wilfried Glembock will im Schloss ein Gäste- und Seminarhaus eröffnen. 
Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Mehr Hochwasserschutz an der Losse für Helsa, Kaufungen und Bettenhausen

Der Wasserverband Losse hat ein neues Hochwasserschutzkonzept entwickelt und investiert in neue Rückhaltebecken.
Mehr Hochwasserschutz an der Losse für Helsa, Kaufungen und Bettenhausen

Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Nach einem Ausflug steckt ein Ziegenbock in einem Schacht am Eschweger Krankenhaus fest. Die Polizei versorgt ihn und sucht den Halter.
Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.