Fest in Eschwege: Betrunkene Männer schlagen auf Polizisten ein

+

Sonntagnacht prügelten sich zwei Betrunkene auf dem Heimatfest in Eschwege mit anderen Besuchern. Auch auf Polizisten schlugen sie ein.

Eschwege. Während eines Heimatfestes in Eschwege-Niederhone kam es in der Nacht zu Pfingstsonntag gegen 01.25 Uhr im Außenbereich des Festplatzgeländes zu Streitigkeiten zwischen einem 25-jährigen Mann aus Sontra, einem 28-jährigen Mann aus Eschwege und zwei Männern aus Eschwege (Geschädigte), in deren Folge es seitens des Mannes aus Eschwege und des aus Sontra zu körperlichen Übergriffen auf die Geschädigten kam.

Nachdem die Polizei verständigt und eine Streife der Polizeistation Eschwege vor Ort erschienen waren, attackierten die beiden Männer auch die Polizisten, indem sie einen der Beamten mit der Faust ins Gesicht schlugen und den anderen von hinten angriffen. Die Männer konnten überwältigt und festgenommen werden. Da sie unter Alkoholeinfluss standen, wurden Blutentnahmen angeordnet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Auf den Spuren der Kirsche: Neue Rad- und Wanderwege bei Witzenhausen eröffnet

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – ab sofort können Wanderer, Spaziergänger und Radfahrer die Kirschregion Witzenhausen auf neuen Wegen erkunden. Pünktlich zum Start der …
Auf den Spuren der Kirsche: Neue Rad- und Wanderwege bei Witzenhausen eröffnet

Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Wilfried Glembock will im Schloss ein Gäste- und Seminarhaus eröffnen.
Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Kommt der Heilwald oder kommt er nicht?

Wandern auf wilden Wegen gilt als fester Bestandteil der Alltagskultur hierzulande, quer durch alle Bevölkerungsschichten. Nun wird auch die Heilkraft des Waldes …
Kommt der Heilwald oder kommt er nicht?

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.