Feuerwehr Ermschwerd mit neuem Feuerwehrhaus

+

In 7.000 Arbeitsstunden packten sie mit an: die Mitglieder der Feuerwehr Ermschwerd weihten das neue Feuerwehrhaus ein

Witzenhausen. Seit 1972 gibt es das Feuerwehrhaus in Ermschwerd. In den letzten fünf Jahren wurde hier gebaut und gewerkelt – und kürzlich war es so weit: Das neue Feuerwehrhaus im Witzenhäuser Ortsteil Ermschwerd konnte mit den Bürgerinnen und Bürgern festlich eigeweiht werden.Einen offiziellen Empfang mit einer Fotoausstellung, in der die verschiedenen Bauphasen bildlich festgehalten wurden, gab es am Freitagabend. Hier bedankte sich Wehrführer Peter Speck bei allen 32 aktiven Kameradinnen und Kameraden für den Einsatz von über 7.000 Arbeitsstunden.

Ein echtes Vorzeigeobjekt

Auch Ortsvorsteher Viktor Lapuchin schätzte sich ,stolz und glücklich’ ein solches Vorzeigeobjekt im Ort zu haben. Jörg Losemann kam für das Stadtparlament Witzenhausen unter dem Tenor ,Politik trifft Feuerwehr’ an das Rednerpult und betonte, dass dies ein Feuerwehrhaus sei, das noch ,einen draufgesetzt’ habe. Damit war das Stockwerk gemeint, das aus einer Idee vom Architekturbüro Schubert weiter entwickelt wurde. Für den Bau und die Ausführung wurden größtenteils heimische Betriebe beauftragt. Weitere beteiligten sich als Sponsoren und Unterstützer an dem Bauvorhaben.

Viel Eigenarbeit - und Geld aus dem Konjunkturprogramm

Hans Staude, Kreisverbandsvorsitzender der Feuerwehr Werra-Meißner, erinnerte sich an den Baubeginn des Neubaus. Hier sei er noch Stadtbrandinspektor gewesen. Dann schlug er den Bogen von der örtlichen Feuerwehr hinaus in ganz andere Regionen: In Kayunga, der afrikanischen Partnerstadt Witzenhausens, würde die Feuerwehr auch immer mehr an Bedeutung gewinnen.Die Dienstherrin der Witzenhäuser Wehren war ebenfalls voll den Dankes und des Lobes für alle Beteiligten. "Wir hatten Glück, dass durch das damalige Konjunkturprogramm Geld zur Verfügung stand", sagte sie.

Die Ermschwerder Feuerwehr wurde 1936 gegründet. Heute verfügt sie über 175 Mitglieder, davon 32 aktive und 15 Mitglieder der Jugendfeuerwehr.Der Fuhrpark besteht aus einem Lösch- und einem Transportfahrzeug. Im neu gebauten Carport konnte der Abend bei Bratwurst und Geränken ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Nach einem Ausflug steckt ein Ziegenbock in einem Schacht am Eschweger Krankenhaus fest. Die Polizei versorgt ihn und sucht den Halter.
Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.