Eschweger Feuerwehr lädt zum Familientag ein

Jugend- und Kinderfeuerwehr feiern am Wochenende zusammen ihr 60-jähriges Jubiläum

Eschwege - Die Freiwillige Feuerwehr in Eschwege hat am kommenden Wochenende gleich zwei Gründe zum Feiern: Man blickt auf insgesamt 60 Jahre zurück – davon auf das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr und dann steht der mittlerweile 10. Geburtstag der Kinderfeuerwehr an. „Wir möchten diese besonderen Ereignisse nicht alleine feiern, sondern laden herzlich ein, mit uns zusammen an der Feuerwache in Eschwege dieses Fest zu begehen“, lädt der Vorsitzende Thomas Schädler zum Familientag am Sonntag, 20. August, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ein.

Programm für die ganze Familie

Selbstverständlich steht ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie auf dem Programm. So kann man die Feuerwehr nicht nur anschauen, sondern auch spielerisch miterleben. So werden verschiedenen Arten von Explosionen gezeigt, T-Shirts werden in Brand gesetzt und gelöscht – an der Feuwehrübungsanlage kann auch selbst am Schlauch Hand angelegt werden. Um diesen besonderen Tag im Bild festzuhalten, steht eine Selfie-Box bereit, in dem die Kleinen in Schutzkleidung mit entsprechendem Hintergrund zum „richtigen Feuerwehrmann“ werden. Natürlich kann man auch die Fahrzeuge vor Ort ganz genau unter die Lupe nehmen – und das nicht nur von außen. Aufsteigen kann man auf die extra fürs Jubiläum georderten Segways, die die ersten 50 Besucher kostenlos nutzen können. Ansonsten kostet die zehnmintüge Fahrt 4 Euro. Für viel Spielspaß sorgen außerdem auch die Waterbubbles, in denen man übers Wasser laufen kann oder aber auch das Kistenklettern, das vom THW angeboten wird. Ein großes Gewinnspiel, Kinderschminken, Hüpfburg sowie Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Kaltgetränke runden das Angebot ab.

Feuerwehr kennenlernen

„Wer natürlich auch außerhalb unseres Festes mal bei uns reinschnuppern möchte, der kann das natürlich gerne tun“, sagt der Vorsitzende der Feuerwehr in Eschwege, der neben spannenden Ausbildungsdiensten, auch jede Menge Spaß für die Kleinen anbietet. „So nehmen wir zum Beispiel an Waldläufen, Zeltlagern und Wettbewerben teil, besichtigen aber auch die Leitstelle oder andere Hilfsorganisationen“, erzählt Schädler über die Arbeit bei der Jugendfeuerwehr. Bei der Kinderfeuwehr hingegen trifft man sich, um die Feuerwehr spielerisch zu entdecken und auszuprobieren und um herauszufinden, was ein/e Feuerwehrfrau/-mann überhaupt macht (s. Extra Info).

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeweils montags von 17.30 bis 19 Uhr in der Feuerwache Eschwege, Bismarckstraße 12-14. Die JF ist für Jugendliche von 10 bis 16 Jahren vorgesehen.

Die Jugendfeuerwehr ist für Jugendliche von 10 bis 16 Jahren vorgesehen.

Kinderfeuerwehr

Zur Kinderfeuerwehr sind alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 9 Jahren herzlich eingeladen, bei den Lösch-zwergen vorbeizuschauen und als kleiner Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau selbst mal „Wasser marsch“ zu rufen. Die Löschzwerge treffen sich jeden zweiten Samstagnachmittag in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr auf der Feuerwache in Eschwege.

Die Löschzwerge gibt es mittlerweile seit über zehn Jahren. Das wird am Sonntag zusammen mit dem 50-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr gefeiert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Der Bürgerverein von Hessisch Lichtenau lädt am Samstag zum Schnullerbaumfest ein
Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

Statt des versprochenen attraktiven Naherholungsbereiches gibt es in Niederhone an der Bahnstrecke nur eine trockene Brache.
Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

Am Sonntag findet in Witzenhausen in den Räumen der DEULA die MINT-Messe statt
MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

"Hessenkasse kann teuer werden" 

Waldkappels Bürgermeister fürchtet neue Belastungen durch Hessenkasse, trotz guter Haushaltszahlen
"Hessenkasse kann teuer werden" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.