Neue Shirts für Jugendfeuerwehr

+
Armin Schülbe (re.) übergab die neuen T-Shirts von der EAM an die Jugendfeuerwehren von Waldkappel.

Die EAM hat Waldkappels Jugendfeuerwehren neue T-Shirts geschenkt

Waldkappel. Die Stadt Waldkappel hat eine Feuerwehr mit engagierter Jugendarbeit in allen Stadtteilen. Jetzt können sich die Kinder- und Jugendfeuerwehren über neue, einheitliche T-Shirts freuen, die ihnen während des Berufsfeuerwehrtages übergeben wurden. Die EAM als regionaler Energieversorger unterstützt damit die erfolgreiche Nachwuchsarbeit.

Armin Schülbe, Leiter des EAM Regionalzentrums Nord, übergab offiziell die T-Shirts mit im Beisein von Bürgermeister Reiner Adam und Stadtbrandinspektor Carsten Degenhardt an Stadtjugend-Feuerwehrwart Florian Gabler und die Jugendwarte der Stadtteilfeuerwehren.

Schülbe betonte: „Als rein kommunales Unternehmen gehört es zu unserem Selbstverständnis, sich für die Menschen in unserem Geschäftsgebiet zu engagieren, insbesondere dort, wo erfolgreiche Nachwuchs- und Jugendarbeit geleistet wird“.

Bürgermeister Adam bedankte sich im Namen der Jugendfeuerwehren und erklärte: „Das neue Outfit stärkt nicht nur den Teamgeist der Mitglieder, sondern der einheitliche Auftritt unterstreicht auch das Gefühl der Zusammengehörigkeit, des aus unterschiedlichen Stadtteilen kommenden Feuerwehrnachwuchses.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Alles rund um das Thema E-Mobilität bietet die Messe am Sonntag, den 27. Mai, in Eschwege.
Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

In Eschwege geht es wieder rund in der Thüringer Straße

Am 6. Mai laden die Unternehmer der Thüringer Straße zu einem bunten Rummelplatz mit Information und Unterhaltung.
In Eschwege geht es wieder rund in der Thüringer Straße

Kein Waldfriedhof in Wanfried Altenburschla

Mit den Stimmen von CDU und FDP lehnte die Wanfrieder Stadtverordnetenversammlung die Errichtung eines Waldfriedhofes durch eine Investorin ab.
Kein Waldfriedhof in Wanfried Altenburschla

Vor 74 Jahren fielen Bomben auf Eschwege

Bei dem ersten schweren Luftangriff auf Eschwege am 19. April 1944 starben siebzehn Menschen.
Vor 74 Jahren fielen Bomben auf Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.