Feuerwehr löschte brennenden Baum am Eschweger Schwanenteich

Ein bislang Unbekannter hatte am Stamm im Bereich des Schwanenteiches einen brennbaren Gegenstand abgelegt, die Feuerwehr löschte das Feuer.

Eschwege. Um 03.55 Uhr wurde vergangene Nacht der Brand eines Baumes im Bereich Schwanenteich (Jardin-de-Saint-Mandé) in Eschwege gemeldet.

Vor Ort wurde festgestellt, dass eine größere Weide, die im Bereich des dortigen gemauerten Unterstandes steht, brannte. Offensichtlich hat ein bislang Unbekannter in ein größeres Loch im unteren Bereich des Stammes einen brennbaren Gegenstand hineingelegt, der bei Eintreffen der Feuerwehr noch glimmte.

Die Feuerwehr löschte das Feuer, der zuständige Betriebshof prüft nun eine mögliche Fällung, je nachdem wie groß der Schaden an dem Baum ist.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Kirschenstadt ein Haus lichterloh.
Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Zwischenruf: Ein Fußballplatz wird mit Kunststoff versiegelt aber man will klimaneutrale Stadt werden, wie passt das zusammen?
Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Glück im Unglück hatten eine 89-Jährige sowie eine 59-Jährige, die einen Gebäudeeinsturz unverletzt überstanden.
Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Kitaqualität, Kunstrasen, Klimaschutz: Eschweger Politiker diskutierten

Die Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschäftigte sich mit der Kitaqualität, dem geplanten Kunstrasenplatz auf der Torwiese, Anwohnerparken und Klimaschutz.
Kitaqualität, Kunstrasen, Klimaschutz: Eschweger Politiker diskutierten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.