Filmstars: Historische Kabinenroller präsentierten sich in Wanfried

+
Die historischen Kabinenroller machten Station in Wanfried.

Sechs historische Messerschmitt Kabinenroller waren in der vergangenen Woche in Wanfried. Sie machen eine Tour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Wanfried. Sechs Liebhaber des legendären Messerschmitt Kabinenrollers befinden sich aktuell auf den Spuren der Deutschen Einheit. Im Rahmen des anstehenden Jubiläums „30 Jahre Mauerfall“ haben sich die Freunde in diesem Jahr dazu entschlossen, die jährliche Tour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze zu planen.

Am Mittwoch in der vergangenen Woche statteten Daniel Croll aus Köln, Wulf Schmidt aus Bergisch Gladbach, Dr. Bernd Kügler aus Asbach (Westerwald), Manfred Hörmann aus Hannover, Norbert Gräf aus Stuhr und Achim Lüdecke aus Oedt (Kempen) auch der östlichsten Kommune Hessens einen Besuch ab.

Und das nicht ohne Grund. Wulf Schmidt (zweiter von rechts) ist im Besitz des Kabinenrollers, der im Jahr 1979 in dem Film „Der Willi-Busch-Report“ von dem Hauptdarsteller Tilo Prückner gefahren wurde. Prückner spielte einen Journalisten. Die aufwendigen Dreharbeiten zu dem Film fanden seinerzeit in Wanfried und Umgebung statt.

Wulf Schmidt hat den Originalkabinenroller aus dem Film erst seit wenigen Jahren in seinem Eigentum. „Der Kabinenroller war sogar während der Dreharbeiten mit Eschweger Kennzeichen offiziell angemeldet“, wusste Schmidt zu berichten. Wenige Tage vor der Tour wandte sich Schmidt an die damalige Produzentin Elke Haltaufderheide in München, die daraufhin Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard kontaktierte und ihn bat, die sechs Freunde und ihre Kabinenroller in Wanfried zu empfangen. Das ließ sich Gebhard nicht zweimal sagen, schließlich durfte er in der zweiten Staffel der Verfilmung mit dem Titel „Deutschfieber“ im Jahr 1991 als Komparse mitwirken. Im Telefonat mit der Produzentin erfuhr Gebhard dann, dass der Schriftzug über dem Torbogen zum Rathaushof ein Überbleibsel der Dreharbeiten aus dem ersten Film im Jahr 1979 ist. „Die Zuschauer sollten sofort erkennen, dass es sich bei dem Gebäude um das Rathaus handelt“, so Haltaufderheide gegenüber Gebhard. Die Buchstaben blieben nach Abschluss der Dreharbeiten hängen, bis heute.

Bedauerlicherweise konnte der Originalkabinenroller aus dem damaligen Film seinen Eigentümer auf seiner Reise nicht begleiten, weil er aktuell nicht funktionstüchtig ist. Danach konnte Gebhard die sechs Zweitaktliebhaber noch auf einer kurzen Spritztour zum Wanfrieder Hafen begleiten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

BSA hört Beethoven: Unter diesem Motto steht die Stadt im kommenden Jahr, wenn sich der Geburtstag von Ludwig van Beethoven zum 250. Mal jährt.
Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Der Mann setzte sich am Bahnhof neben das Mädchen und streichelte sie über Bauch und Hüfte. Zudem gab er ihr eine Ohrfeige. Die Polizei nahm ihn fest.
34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.