Wie ein Fisch im Wasser

+

Freizeitspaß mit Gesundheitsfaktor: Familienschwimmen in Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf. Aus der Schwimmhalle der Balzerborn-Klinik klingt Plätschern und fröhliches Kinderlachen. Ungewöhnlich für die Rehaklinik.Doch das wird in Zukunft noch öfter so sein, denn die Schwimmabteilung des Turn- und Sportgemeinde (TSG) Bad Sooden-Allendorf hat gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern ein neues Projekt auf die Beine gestellt: Das Familienschwimmen.Mit im ,Boot’ sind neben der Balzerborn-Klinik das FamilienZentrum Bad Sooden-Allendorf, die BKK Werra-Meißner und der Hessische Schwimmverband.

Schwimm-Leidenschaft wecken

"Wir haben uns überlegt, wie man die Leidenschaft für das Schwimmen, besonders bei Kindern wecken und fördern könnte", erläutert Claus-Dieter Schidlack, Vorsitzender der Schwimmabteilung. "Bei Kindern ist es wichtig, ihnen die Angst vor dem Wasser zu nehmen", weiß er. Und am Allerbesten gehe es in der Gruppe. Bei kleinen Kindern sei es auch gut, wenn die Eltern mitkommen. Warum also nicht ein Angebot für die ganze Familie stricken?

Die Initalzündung gab der Landessportbund Hessen im vergangenen September mit der Aktion ,Stark für Familien – stark bewegt’."Da wollten wir unbedingt mitmachen", so Schidlack. "Gemeinsam ins Schwimmbad gehen ist ein tolles Gruppenerlebnis."Axel Dietrich, Vizepräsident des Hessischen Schwimmverbandes, ergänzt: "Leider werden immer mehr Bäder geschlossen. Damit fällt ein wichtiger Freizeitfaktor weg und die Kinder lernen kaum noch Schwimmen."

Kids und Eltern haben ihren Spaß.

Gemeinsam Spaß haben

Dieser Anspruch steht für die Initiatoren mit dem Familienschwimmen erstmal nicht im Vordergrund. "Die Hauptsache ist der gemeinsame Spaß. Unser Übungsleiter Juan Ramon Jeria-Naranjo hat Ideen zu vielen interaktiven Spielen entwickelt. Das Schwimmen kommt ganz von allein – ohne viel Hilfsmittel."Auch Susanne Kräft-Ludolph vom FamilienZentrums weiß, wie wichtig es ist, dass Kinder das Element Wasser kennen lernen. "Auch manche Eltern können nicht schwimmen, aber das ist hier nicht so wichtig. Wichtig ist, dass sich hier Familien, Freunde und Bekannte, mit ihren Kindern treffen und zusammen Spaß haben können."

Ein Ort der Begegnung

Sport und Bewegungsangebote für Familien sind noch immer selten. "Familiensport schafft einen Ort der Begegnung, des Miteinanders und des Austausches – über sprachliche und kulturelle Grenzen hinaus", ergänzt Axel Dietrich.Teilnehmen können alle Familien, die Lust auf Neues haben. Mitmachen können alle, große und kleine Familien, Familien aller Kulturen und Nationen. Das Alter spielt keine Rolle, Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig. Zehn Termine kosten pro Familie 30 Euro. Das Angebot wird von der BKK Werra-Meißner finanziell unterstützt. "Im Sinne der Gesundheit wollen wir als Krankenkasse natürlich unbürokratisch helfen", so Harald Klement von der BKK.Julia Kähning, Geschäftleitung der Balzerborn-Klinik, freut sich jedenfalls über die gute Resonanz des Angebotes. "Es kommt uns entgegen, die Klinik nach außen öffnen zu können", sagt sie. Das Schwimmbecken misst immerhin 17 x 7 Meter, hat eine Stehhöhe von 1,35 Metern und ist sage und schreibe 34 Grad warm! Sehr geeignet für derartige Aktionen. Kähning möchte deshalb mit der örtlichen Schwimmabteilung noch weitere Angebote ausarbeiten.Da fühlen sich die kleinen Wasserratten pudelwohl – und die eltern selbstverständlich auch.

Infos und Anmeldung:FamilienZentrum, Weberstraße 48, BSA, Tel. 05652-917265.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

545 Euro für Rot-Weiß Fürstenhagen - das Geld wird für die Platzpflege benötigt
Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

Grüne organisieren Demonstration gegen Wildtierhaltung vor Zirkus in Eschwege

Tierschützer haben am Samstag vor dem Zirkus, der in Eschwege gastiert, gegen die Haltung von Wildtieren dort protestiert.
Grüne organisieren Demonstration gegen Wildtierhaltung vor Zirkus in Eschwege

Sophia I. ist die neue Kirschenkönigin

Sophia Mausolf ist die 53. Witzenhäuser Kirschenkönigin. Sie tritt als Sophia I. die Nachfolge von Kirschenkönigin Lena I. an, die am Samstag bei der Kesperkirmes …
Sophia I. ist die neue Kirschenkönigin

Hoheiten aus ganz Deutschland zu Besuch in der Kirschenstadt

Rund 180 Hoheiten aus ganz Deutschland gaben sich am Wochenende die Ehre und repräsentierten ihre Region beim 7. Deutschen Königinnentag in Witzenhausen.
Hoheiten aus ganz Deutschland zu Besuch in der Kirschenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.